Bürgergemeinschaft für Landschaftspflege in Ismaning e.V.

Die Bürgergemeinschaft  für Landschaftspflege in Ismaning e.V. (BGLI) entstand aus dem Widerstand Ismaninger Bürger gegen Negativeinrichtungen, wie etwa einem 1200 Megawatt Großkraftwerk oder einer Mülldeponie im Norden Münchens. Dieser fortwährenden Bedrohung setzte der Verein, der sich am 1. Mai 1991 gründete, den Gedanken entgegen, die damals "ausgeräumte Landschaft" durch Aufforstung aufzuwerten. Mit der überaus erfolgreichen Aktion: "Kaufen Sie einen Quadratmeter Ismaning" zu je 30,- DM wurde das erste Grundstück gekauft und im März 1992 mit standortgerechten Bäumen und Büschen bepflanzt. Bis zum 25-jährigen Bestehen der BGLI (2017) wurden in 14 Grundstücken rund 40.000 Gehölze gepflanzt und so eine vernetzte Renaturierung zwischen Isar und Goldach geschaffen, die auch vielen einheimischen Tieren Schutz und Nahrung bietet. Inzwischen ist ein wichtiges Anliegen der BGLI, neben der Pflege der Pflanzungen, unsere Jugend für das Thema Natur und Naturerhalt zu begeistern. So wurde seit 2000 jedes Grundschulkind unter erklärender Mithilfe von Landwirten, Jäger, Förster und weiteren Fachleuten an einem Schulerlebnistag durch Pflanzungen geführt.

Garchinger Straße 3

85737 Ismaning

Ansprechpartner

Dr. Klaus E. Thoma

089/96202851

landschaftspflege.ismaning@gmx.de

9484
Gründungsjahr:

1991

Mitarbeiter:

11-50

Kategorien von Bürgergemeinschaft für Landschaftspflege in Ismaning e.V. :
Bildungseinrichtung
Natur, Umwelt und Recycling
Öffentliches Leben
Vereine