Computer & Elektronik

Aktuell geladene Inhalte filtern:
Atelier Mair

Sprechen Sie Ihre Kunden direkt an! Mailings per Post.

Mailing werden alle Formen der Direktwerbung genannt, die per Post in den Briefkasten des Empfängers gelangen. Im Vordergrund steht dabei die individuelle Kontaktaufnahme mit dem Kunden, mit dem Ziel, eine Antwort bzw. Rückmeldung zu erhalten um auf diesem Weg einen Dialog aufzubauen.

Egal ob als Postkartenmailing wie im Beispiel oder mehrseitiger Selfmailer.

Sprechen Sie mich unverbindlich an. Telefon 089 92 329 381

RTSoft GmbH

RTSoft hilft bei der Optimierung des eigenen Microgrids

Hubert Hafner, Vice President Business Development, RTSoft GmbH

Interview: Tobias Meyer, freier Mitarbeiter der elektro AUTOMATION

Elektro Automation 2/2018

Die eigene dezentrale Stromversorgung über ein hauseigenes Microgrid wird auch für einzelne Industriebetriebe zunehmend lukrativ. Dabei müssen die verschiedenen Stromquellen und andere Komponenten aber laufend aufeinander abgestimmt werden. Hubert Hafner von RTSoft erläutert, worauf es dabei ankommt und wie Algorithmen helfen können, das Netz möglichst optimal zu nutzen.

elektro AUTOMATION: Wird sich die Energieversorgung in Industriebetrieben künftig auf viele kleine Quellen verteilen?

Hubert Hafner: Mit Sicherheit. Die Effizienz der Systeme zur dezentralen Energieerzeugung – auch Distributed Energy Resources oder kurz DER genannt – wächst, während ihre Kosten immer weiter sinken. Daher beginnen immer mehr Unternehmen damit, ihre Energiekosten mithilfe von DER zu reduzieren. Die erheblichen Kosten, welche die zentrale Erzeugung und die damit verbundene Übertragung und Verteilung elektrischer Energie verursacht, verleihen der Entwicklung von DER zusätzlichen Schub, da viele Industrieunternehmen mit den technischen Herausforderungen und den hohen Kosten des Anschlusses ans Stromnetz konfrontiert sind. Viele Unternehmen haben jedoch die Möglichkeit, erneuerbare Energiequellen und Sekundärrohstoffe zu nutzen – wie beispielsweise Biogasanlagen, Schnittholz und landwirtschaftliche Abfälle, wodurch die Betriebskosten für die Stromerzeugung sinken und in der Folge die Rentabilität der dezentralen Energieerzeugung steigt.

elektro AUTOMATION: Welche Herausforderungen entstehen dadurch?

Hafner: Das Problem besteht darin, den koordinierten, optimalen Betrieb der DER zu gewährleisten, einen maximalen wirtschaftlichen Vorteil sicherzustellen und sämtliche technischen und gesetzlichen Vorgaben einzuhalten. Zudem besteht das Potenzial, auch dezentral einzuspeisen und durch die Bereitstellung von Netzdiensten – beispielsweise zur Bedarfssteuerung sowie Frequenz- und Spannungsregelung – zusätzliche Einnahmen zu generieren. Außerdem müssen Beschädigungen der dezentralen Stromerzeugungsanlagen infolge von Störungen im externen Stromversorgungsnetz vermieden werden, ebenso die Reduzierung der Wirtschaftlichkeit aufgrund eines erhöhten Verbrauchs fossiler Brennstoffe und die beschleunigte Abnutzung der lokalen Stromerzeugungsanlagen durch häufiges An- und Abschalten.

elektro AUTOMATION: Wie kann Ihre Lösung Amigo an dieser Stelle helfen?

Hafner: Amigo steht für Automatic Microgrid Optimization und ist ein Informationsmanagementsystem, mit dem Unternehmen mittels voll- und teilautomatisierter Betriebsmodi den DER-Betrieb und ihre flexiblen Lasten auf verschiedenen Ebenen optimieren können. Amigo sagt zunächst den unkontrollierten Verbrauch und die unkontrollierte Erzeugung der erneuerbaren Energiequellen voraus und erstellt anschließend eine Managementstrategie für die verbleibenden Elemente – also für die Brennstofferzeugung, Energiespeichersysteme und flexible Lasten. Die Optimierungsalgorithmen von Amigo basieren auf der ökonomischen Steuerung beziehungsweise der Steuerung der Minutenreserve – mit anderen Worten: Auf dem optimalen Management der verfügbaren Anlagen, wodurch insbesondere die Stromkosten von Verbrauchern im Rahmen der technischen Beschränkungen minimiert werden. Das Ergebnis, welches aus der Lösung des Problems der optimierten Stromversorgungsmodi durch Amigo resultiert, sind die Volumina des eingekauften und des unabhängig erzeugten Stroms sowie die Profile des Stromverbrauchs. Darüber hinaus übermittelt Amigo Schwellwerte an die Anlagen, um die Optimierungsstrategie umzusetzen. Neben der wirtschaftlichen Optimierung verwaltet und regelt das System Überflüsse in externe Stromnetze in einem Frequenzregelbereich von ± 0,05 Hz. Es reagiert auf Störgrößen (Unsymmetrien), die innerhalb des geregelten Energiesystems auftreten, ohne die Primärregelung zu beeinträchtigen. Störgrößen innerhalb des geregelten Bereichs werden innerhalb kürzester Zeit ausgeglichen.

Lesen Sie mehr https://wirautomatisierer.industrie.de/building-control/energieverteilung-fuer-bc/rtsoft-hilft-bei-der-optimierung-des-eigenen-microgrids/

GFR - Gesellschaft für Regelungstechnik und Energieeinsparung mbH

Der Weg zur CO2-Neutralität

Was versteht man unter CO2-Neutralität?

Als CO2-neutral bezeichnet man Unternehmen, Institutionen, Gebäude, wenn keine klimaschädlichen Emissionen anfallen bzw. diese kompensiert werden können. Vorrangig sollten die Emissionen zunächst durch Energieeffizienz und Einsatz von Erneuerbaren Energien gesenkt werden. Den restlichen Energiebezug kann man dann durch Kompensationsmaßnahmen CO2-freistellen.

Wozu CO2-Neutralität?

Den Energieverbrauch mittelfristig CO2-frei zu realisieren ist erklärtes Ziel für Unternehmen und Institutionen, ohne ein kurzfristiges Green Washing. Eine nachhaltige CO2-Reduktion erreicht man beispielsweise durch eine Stromlieferung aus entsprechenden Anlagen (PV, Wind, Wasser), nicht jedoch durch den Zukauf von Herkunftsnachweisen.

Stufenplan zur CO2-neutralen Fabrik

  1. Schritt: Energieverbrauch durch Effizienzmaßnahmen minimieren.
  2. Schritt: Erstellung eines Konzepts zur weitesgehenden Bereitstellung der benötigten Energie aus CO2-neutralen Energiequellen (Wind, PV, Biomasse).
  3. Schritt: Einsatz von Kompensationsmaßnahmen zur Abdeckung des Restenergiebedarf z. B. durch Grünprodukte oder Zertifikatekauf etc.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Für alle Fragen, angefangen bei der Planung, über die Umsetzung, Optimierung und die Betreuung Ihrer Gebäude haben Sie mit GFR nur einen Ansprechpartner.

Profitieren Sie von unserer Kompetenz! Sprechen Sie uns gerne unter info.muenchen@gfr.de an

 

Compello GmbH

Werkstudent Website

Für unseren Standort in Ismaning bei München suchen wir ab sofort einen

Werkstudent Website (m/w)

Deine Aufgaben bei Compello

Du unterstützt das deutsche Marketing bei der Pflege der Website, die auf dem CMS WordPress basiert. Du optimierst bestehende Seiten für die Google-Suche (SEO) und erstellst neuen Content. Nach erfolgreicher Einarbeitung kannst du kleine Projekte rund um die Website selbstständig bearbeiten.

Mehr Infos siehe: https://www.compello.com/de/stellenanzeigen/werkstudent-website/

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

RTSoft GmbH

RTSoft – partner of Cluster Energietechnik

RTSoft GmbH has partnered with the Bavarian Energy Technology Cluster  (Cluster Energietechnik), managed by Bayern Innovativ GmbH. This organization aims to advance innovation in the pioneering sector of energy technology and create additional value in the region of Bavaria.

The Clustert supports sustainable energy development and lists five main areas of action, including renewable energies (solar energy, wind power), energy efficiency, consumption (industrial and building technology), energy storage systems and transmission and distribution networks in power supply.

Cluster Energietechnik facilitates various events that bring together market players  (businesses, utilities, other regional clusters and networks, scientific and research institutions) and create a platform for development of partnerships and cooperation. Currently about 900 companies have benefited from the Cluster portfolio and activities.

RTSoft, as an innovative company committed to delivering quality at the highest value, offers Cluster members a range of innovative software products. Our partnership network also helps us develop complex vertical solutions and customizable platforms tailored to individual customers needs. For example, AMIGO, advanced microgrid optimization system created by RTSoft experts, possesses unique functionality fitting microgrids of various scales  - from small households to isolated islands and towns.

Learn more about Cluster Energietechnik here: http://www.bayern-innovativ.de/7fd73265-36f6-2a76-2f95-367c7a19ce42?Edition=en.

Learn more about AMIGO here: http://amigo-energy.com/.

 

Aeroaccess GmbH

MU-MIMO verstehen

MU-MIMO steht für Multiple-User, -Input, -Output. Hier eine Vereinfachung:

MU-MIMO ist eine Weiterentwicklung des Single User MIMO (SU-MIMO). Stellen Sie sich SU-MIMO als menschliche Atmung vor: Sauerstoff geht rein, Kohlendioxid kommt heraus. Nach umfangreicher Gentechnik, kann der Mensch gleichzeitig ein- und ausatmen, ohne anzuhalten oder zu verlangsamen. Dies ist eine großartige Analogie zu MU-MIMO.

Technisch gesehen erlaubt MU-MIMO es einem Router, maximal 8 gleichbleibende Datenströme ohne Pause oder Verzögerung zu senden. Verglichen mit dem traditionellen MIMO, bei dem Pakete gesplittet versendet werden und die Clients deshalb auf einen Austausch mit dem Access Point warten müssen, ist dies eine große Verbesserung.

Für 8 Datenströme müssen wir leider bis 2019 auf 802.11ax warten. Bereits heute sind bis zu 4 Datenströme im neuesten Standard 802.11ac Wave 2 verfügbar. Aeroaccess stellt Ihnen diese Technologie mit der Aruba AP 3XX Serie zur Verfügung, die mit der ClientMatch-Technologie gekoppelt wird, um sicherzustellen, dass MU-MIMO dort ankommt, wo und wann es gebraucht wird.

Mehr Info

www.aeroaccess.de

802.11ac Technical White Paper: goo.gl/QhtTmT

 - FFE. GenFuture Team

CIS Solutions

Werkstudent / Praktikant

WIR SUCHEN DICH UND DU VIELLEICHT AUCH UNS!

Was solltest DU idealerweise mitbringen? 

  • DU absolvierst ein Studium der (Wirtschafts-) Informatik oder gerne auch ein vergleichbares Fach
  • Idealerweise konntest DU bereits erste Programmiererfahrungen sammeln (wie z.B. PHP und/oder Java)
  • Interesse an IoT 

Was können wir DIR bieten? 

  • Einen professionell ausgestatteten, modernen Arbeitsplatz in unserem Office in Ismaning 
  • Eine fundierte Einarbeitung durch erfahrene Kollegen 
  • Praxisorientierte Mitarbeit an aktuellen, innovativen IoT Projekten 
  • Eine Praktikumsdauer von drei bis sechs Monaten 
  • Internationale Zusammenarbeit mit unseren Partnern 

Start:

AB SOFORT MÖGLICH 

Wir freuen uns auf die Zusendung DEINER Unterlagen mit Angabe des frühestmöglichen Starts und der gewünschten Tätigkeitsdauer.

Bitte bewirb DICH online bei Martina Schulte unter folgender E-Mail Adresse: m.schulte@cis-solutions.eu

RTSoft GmbH

AllJoyn — Die IIoT-Alternative

Hubert Hafner, Roman Alyautdin

Ein Bericht von: Computer-Automation

Computer & Automation 2/2018

AllJoyn ist eine Open-Source-IoT-Initiative, die auf den Consumer-Electronic-Markt abzielt. Das Ziel: Geräte und Systeme erkennen sich selbstständig und interagieren. Erste AllJoyn-Anbindungen für CAN-basierte Produkte machen das Framework auch für die Industrie interessant.

Um ein Internet der Dinge zu schaffen, das nicht aus vielen Insellösungen besteht, sondern wirklich alles mit allem verbinden kann, haben führende Hersteller aus dem Consumer-Electronics-Markt das Open-Source-Projekt AllJoyn gestartet, das nun von der Open Connectivity Foundation gepflegt wird. Das Ziel des Projektes: Engineering- und Runtime-Framework bereitzustellen, mit dem man Geräte aller Art miteinander kommunizieren lassen kann – also Interoperabilität über alle Protokoll-, Technologie- und Herstellergrenzen hinweg. Als universelles Framework verbindet AllJoyn folglich Devices Peer-to-Peer sowie über Clouds und ist unabhängig von Transport-Layer, Gerätetyp, Controllerplattform oder Betriebssystem.

Der Vorteil eines solchen Frameworks ist, dass es einfach wird, Devices miteinander zu verbinden und gemeinsame Applikationen und Services bereitzustellen, was auch den Mehrwert eines jeden AllJoyn befähigten Produktes steigert. Anbieter industrieller Applikationen profitieren bei solchen mächtigen Frameworks zusätzlich von der weiten Verbreitung im kommerziellen Segment. Die Verbreitung bringt ihnen die Sicherheit, dass es vergleichsweise deutlich ausgereifter ist, sodass sich Lösungen damit kostengünstiger umsetzen lassen. Ein weiterer Vorteil: Die Benutzer sind mit der Anwendung der Technologie bereits vertraut, da sie diese auch in ihrem privaten Umfeld nutzen. Hersteller können zudem bereits auf Lösungen von über 200 Technologiepartnern aus unterschiedlichsten Branchen zurückgreifen. Hierunter finden sich zahlreiche Anbieter von Markenartikeln aus der Consumer-und Home-Electronics-Branche, wie LG und Loewe aus dem Smart-TV-Segment oder Elektrolux aus der Haushalts- und Küchengerätesparte sowie Netgear mit Netzwerkprodukten und Honeywell aus dem Automatisierungsbereich. Auch namhafte Halbleiterhersteller wie Intel, Qualcomm und Samsung sind Mitglieder, ebenso wie Netz- und Services-Anbieter wie Vodafone, Software-Anbieter wie Microsoft und Symantec. Weitere Mitglieder sind das Rote Kreuz in Spanien sowie weitere Nutzerorganisationen wie die Continental Automated Buildings Association (CABA).

Lesen Sie mehr https://www.computer-automation.de/unternehmensebene/produktionssoftware/artikel/150678/

Audio-Team

Home Entertainment ganz schlicht

Home Entertainment ganz schlicht

Stilvoll, unauffälig und elegant fügen sich die Komponenten für ein technisch ausgereiftes Medien Center in Ihre Wohnlandschaft ein. Wir planen mit Ihnen zusammen ihre TV und Sound Systeme und integrieren diese nach Ihren Wünschen. 

 

CIS Solutions

Stellenangebote

Bei uns erwartet Sie ein ebenso breites wie spannendes Tätigkeitsfeld – von der technischen Implementierung bis hin zur strategischen Beratung.

Freuen Sie sich auf innovative Projekte, wie z.B. innerhalb des Zukunftsbereichs Internet of Things, eine attraktive, leistungsgerechte Vergütung sowie umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten, ein offenes und dynamisches Arbeitsumfeld, eine moderne Arbeitsumgebung in unserem Standort Ismaning bei München und eine internationale Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

GFR - Gesellschaft für Regelungstechnik und Energieeinsparung mbH

Elektrotechniker (m/w) Gebäudeautomation

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort einen...

Elektrotechniker (m/w) Gebäudeautomation (Niederlassung München, Kennziffer JD044)

IHR AUFGABENGEBIET
  • Erstellung und Parametrierung von Software für Automations- und Gebäudemanagementsysteme
  • Inbetriebnahme von Gebäudeautomationsanlagen
  • Klärung der Funktionsabläufe und Schnittstellen mit unseren Kunden, Partnern und Auftraggebern
IHR ANFORDERUNGSPROFIL
  • Abgeschlossene Ausbildung als Elektroniker/in oder Mechatroniker/in oder staatlich geprüfte/r Elektrotechniker/in oder Meister/in oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Begeisterung für die Automatisierungstechnik
  • Kenntnisse der Automatisierungstechnik mit SPS/PC- und Feldbussystemen
  • Programmiererfahrung mit DDC/SPS
  • Erfahrung in der Inbetriebnahme von Systemen der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik bzw. Gebäudeautomationsanlagen
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Führerschein Klasse B sowie Reisebereitschaft
WIR BIETEN
  • Langfristige Zusammenarbeit in einem teamorientierten Unternehmen
  • Eine individuell auf Sie abgestimmte Einarbeitung
  • Verantwortungsvolle Aufgaben in einem zukunftsstarken Unternehmen mit umfangreichen Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Eine attraktive Vergütung und sehr gute betriebliche Sozialleistungen
  • Dienstwagen zur betrieblichen und privaten Nutzung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer, Ihrer Gehaltsvorstellung sowie Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins.

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen auch gerne telefonisch vorab unter 05246 962-297.

GFR - Gesellschaft für Regelungstechnik und Energieeinsparung mbH
Personalabteilung Andreas Bender (E: Andreas.Bender@gfr.de)
Kapellenweg 42, D-33415 Verl

Aeroaccess GmbH

Was ist WebCC?

WebCC ist ein Loadable Service Module (PEF), das in den Aruba Mobility Controllern verfügbar ist, die Netzwerksicherheit erhöht und die bereits in der Policy Enforcement Firewall (PEF) von Mobility Controllern enthaltene Anwendungssichtbarkeit und rollenbasierte Sicherheit für mobile Unternehmen ergänzt.

Seine Hauptmerkmale sind:

  • URL-Filterung: WebCC erstellt eine lokale Datenbank mit allen gängigen und kürzlich aufgerufenen Websites. Wenn eine Seite nicht in der Liste ist, fordert der MC die Kategorie, Klassifizierung und Reputation von der Thread Intelligence Engine an.
  • IP-Reputation: Dieser Service bietet einen Echtzeit-Feed bekannter bösartiger IP-Adressen, aufgeteilt in 10 Kategorien, so dass IT-Administratoren Bedrohungen leicht nach Typ identifizieren können.
  • Geolokationsfilterung: Ermöglicht die Zuordnung zwischen IP-Adressen und Standort. PEF kann genutzt werden, um die Kommunikation mit bestimmten bekannten bösartigen Ländern zu erlauben oder zu unterbinden.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um WebCC zu Ihrer bestehenden Netzwerkinfrastruktur hinzuzufügen: www.aeroaccess.de

BKL. GenFuture Team.