Gesundheit & Wellness VISION TO MOVE® – IHR ANSPRECHPARTNER FÜR GESUNDHEIT, ERNÄHRUNG, KOMMUNIKATION UND POTENTIALENTWICKLUNG
09.10.2019

Hypnose - Fragen und Antworten

Sie können bei mir und mit mir seit diesem Jahr Coaching in Verbindung mit Hypnose buchen.


Aber das, was wir vom Fernsehen über Hypnose kennen, verunsichert viele. Showhypnose auf der Bühne, Krimis oder Thriller, in denen Hypnotiseure andere Menschen Dinge tun lassen, die sie nicht tun würden, Serien-Helden wie der "Mentalist" geben dem Mittel der Hypnose etwas Anrüchiges und Negatives. 


Dabei wird Hypnose bereits seit Jahrtausenden weltweit angewandt, vor allem aber für die Heilung und Begleitung bei seelischen und körperlichen Erkrankungen oder als Alternative für Narkose bei Operationen.


Hier habe ich ein paar Fragen zusammengestellt, die mir in letzter Zeit gestellt wurden und antworte darauf. Wenn Sie aber noch eigene Fragen haben, nehmen Sie mit mir direkt Kontakt auf und wir vereinbaren gerne ein kostengünstiges Erstgespräch, bei dem wir uns über Ihre Bedürfnisse unterhalten.


1. Ist jeder Mensch hypnotisierbar? - Tatsächlich gibt es Menschen, bei denen Hypnose nicht funktioniert, weil sie innere Blockaden besitzen und (noch) nicht bereit dazu sind. Gerade deswegen ist eine Hypnose mit mir immer mit mindestens einem Anamnese und einem Coaching-Gespräch verbunden.


2. Gibt es Menschen, bei denen Hypnose sehr gut und schnell wirkt? - Ja, ca. Zehn Prozent der Menschheit ist besonders gut hypnotisierbar.


3. Wenn ich skeptisch bin oder kopfgesteuert bin, funktioniert Hypnose bei mir auch?  - Gerade bei Skeptikern wirkt Hypnose überraschender Weise gut, wenn Sie nicht noch zusätzliche innere Blockaden dagegen gebildet haben.


4. Kann ich während der Hypnose so manipuliert werden, dass ich danach Dinge tu, die ich nicht tun will? - Nein, Sie haben eine moralische Hemmschwelle. Diese wirkt auch bei und während der Hypnose. Sie werden nichts tun, was Sie nicht sowieso tun wollen, wenn diese gegen Ihre Moral, Werte und Sitten verstoßen.


5. Wie viel Hypnose benötige ich, um ein Anliegen zu bearbeiten (Bsp.: Blockadenlösung, Unterstützung bei Heilung nach einer Operation...) oder eine Handlungsweise von mir zu ändern (Raucherentwöhnung...)? - Das kann so nicht pauschalisiert werden. Manchmal reicht eine Behandlung, manchmal benötigt man mehr Behandlungen. Deswegen werde ich auch NACH der Hypnose mit Ihnen in Kontakt bleiben und Sie begleiten, gerne auch mit Coaching, wenn Sie es sich wünschen. Wenn eine Hypnose nicht ausreicht, zahlen Sie für Folge-Hypnosen grundsätzlich weniger für meine Dienstleistung. 


6. Ist Hypnose auch bei Jugendlichen möglich? - Ja. Das ist unabhängig vom Alter.


8. Gibt es Erkrankungen, bei denen Sie keine Hypnose anwenden? - Ja! Es gibt Kontrainduktionen: Ich wende Hypnose NICHT an, bei PTSB, Schizophrenie, Panikstörungen, Narkolepsie und ähnlichen schweren Störungen. Deswegen ist auch das Anamnese-Gespräch wichtig, bei dem Sie auch ehrlich sind. Wer an Depressionen leidet, kann bei mir Hypnose buchen, aber nur in Absprache mit dem behandelnden Therapeuten, mit dem ein Austausch stattfinden kann. 


9. Haben Sie selbst schon einmal Hypnose ausprobiert? - Ja! Definitiv öfters und gerade aus diesem Grund bin ich begeistert von dieser Methode.


10. Haben Sie eine fundierte Ausbildung zum Hypnotiseur? - Ja! Ich habe auf Grund meiner Erfahrungen mit Quacksalbern und "Möchtegern-Coaches und Hypnotiseuren" eine fundierte Ausbildung als Hypnotiseur bei "TherMedius Institut" erhalten und kann Ihnen gerne meine Zertifizierung zeigen. Ich bilde mich regelmäßig in diesem Bereich auch weiter.

Impressum • Datenschutz • rechtliche Hinweise