Natur & Umwelt WVI Wärmeversorgung Ismaning
18.03.2020

Strom-, Erdgas-, Wärme- und Wasserversorgung ist in Ismaning weiterhin gesichert

Mit der weltweiten Verbreitung des Coronavirus (Sars-CoV-2) und täglich steigender Fallzahlen auch in Bayern wächst die Verunsicherung in der Bevölkerung. Eine weiterhin sichere und zuverlässige Versorgung der Bevölkerung, den Behörden, der Industrie, des Gewerbes und aller in dieser Lage besonders wichtigen Dienstleister mit Energie und Wasser steht für uns an oberster Stelle und ist rund um die Uhr gewährleistet.


Versorgungssicherheit gewährleistet


Als Betreiber kritischer Infrastrukturen sind die Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft mit ihrem Krisen- und Notfallmanagement professionell aufgestellt. Die Energie- und Wasserwirtschaft hat im Rahmen dessen Prozesse aufgesetzt, die regelmäßig getestet, geprüft und evaluiert werden und die auch im Fall einer Pandemie greifen. Neben Vorsorgemaßnahmen zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Sicherstellung der Versorgung mit Strom, Erdgas, Wärme und Wasser sowie die zuverlässige Abwasserentsorgung das oberste Ziel. Derzeit sehen wir kein Risiko für die Versorgungssicherheit und sind auch bei einer länger andauernden Pandemie sehr gut vorbereitet.


Die wichtigste Aufgabe ist dabei, die erforderlichen Personalkapazitäten verfügbar zu halten. Deshalb achten wir darauf, dass unser Personal keinen unnötigen Ansteckungsrisiken ausgesetzt wird.


Versorger halten den Betrieb aufrecht


Nicht nur die Versorgung mit Energie und Wasser läuft in Ismaning zuverlässig weiter, auch unsere Kundenservice ist für Sie per Telefon oder E-Mail erreichbar.


Telefon         089/21 89 87 54 -11


E-Mail            info@wvi-ismaning.de


Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir derzeit keine Öffnungszeiten anbieten können. Einzahlungen nehmen wir derzeit ausschließlich per Überweisung an.


Keine Übertragung durch Trinkwasser zu befürchten


Das Ismaninger Trinkwasser wird aus ca. 120 m bis 130 m Tiefe gewonnen und ist sogenanntes „Tertiärwasser“, das schon vor einigen 1000 Jahren gebildet wurde. Das Wasser wird aus dem dritten Grundwasserstockwerk gewonnen, d.h. zwischen dem oberflächennahen Grundwasser (erstes Grundwasserstockwerk im Schotterboden) liegen zwei natürliche Dichtungsschichten, die das Wasser über Jahrhunderte von jeglichen menschlichen Einflüssen abgeschlossen haben. Uns liegen keinerlei Kenntnisse vor, dass sich das Coronavirus über das Trinkwasser verbreitet.


Die Gemeindewerke Ismaning, Stromversorgung Ismaning, Gasversorgung Ismaning und Wärmeversorgung Ismaning werden die aktuelle Lage mit hohem Verantwortungsbewusstsein meistern.

Impressum • Datenschutz • rechtliche Hinweise