37566

Gemeinde Ismaning

Am rechten Isarufer, im Norden des heutigen Landkreises München, liegt die Gemeinde Ismaning.

Anzeigefilter:

Gemeinde Ismaning

Die Gemeinde liegt im Norden des Landkreises München, in der Mitte zwischen Landeshauptstadt und Flughafen. In der Gemeinde leben 17.400 Einwohner und arbeiten 14.787 Beschäftigte.

 

2009 feierte Ismaning das 1200jährige Bestehen

Die erste urkundliche Erwähnung fällt in das Jahr 809, die Anfänge der Besiedelung reichen ins 6./7. Jahrhundert zurück. Bereits 1530 wird das Ismaninger Schloss von Philipp von Freising erbaut, es dient bis zur Säkularisation 1802/03 den Freisinger Fürstbischöfen als Sommerresidenz. Maßgeblich verändert sich das Aussehen der Schlossanlage durch zwei große Baumaßnahmen: 1716 entsteht das Barockschloss, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts klassizistisch umgestaltet wird.

Der historische Ortskern mit Schloss, Park und Hain, Pavillon mit Gemäldegalerie, Kallmann-Museum und Schlossmuseum ist beliebter Treffpunkt. Zur hohen Lebensqualität trägt die gut ausgebaute Infrastruktur mit einem breiten Spektrum an Kindertagesstätten, Schulen, Sport-, Freizeit- und Erholungsflächen bei.

 

Auch als Wirtschaftsstandort ist Ismaning gefragt

Hochtechnische, weltweit agierende Firmen aus der Computerbranche oder dem Handel sind in Ismaning ansässig. Die Verkehrslage ist günstig, so fährt man mit der Flughafen-S-Bahn (S8) in 23 Minuten zum Münchener Marienplatz, in 15 Minuten zum Flughafen-Terminal.

Die zahlreichen Organisationen, Gruppen, Vereine und vielfältigen Gemeinschaften tragen wesentlich zu einer aktiven Gemeinschaft und zu einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis bei. Dies insbesondere im gesellschaftlichen, im kulturellen, geselligen und sportlichen Bereich. Hinweise und Anschriften sind neben vielem anderem in diesen Seiten enthalten.

 

Im Wandel der Zeit – Ismaning im 21. Jahrhundert

Im Laufe des 20. Jahrhunderts verändert sich das sog. “Krautdorf” am Rande des Erdinger Mooses in seinem Erscheinungsbild und in seiner inneren Struktur sehr stark. Spiegelbild dieser Umwandlung ist die Zunahme der Bevölkerung seit dem 2. Weltkrieg: Hat der Ort vor dem Krieg ca. 3.000 Einwohner, so steigt die Zahl gegen 1950 – vor allem wegen der 1.100 Heimatvertriebenen – auf ungefähr 5.000 an und verdoppelt sich in den nächsten 20 Jahren. Die 10.000er-Grenze wird überschritten. Heute leben in Ismaning rund 16.800 Einwohner.

Die Gründe für dieses Wachstum sind vielfältig. Einer davon ist sicher die Nähe von München und die damit verbundene hervorragende Verkehrslage. In 24 Minuten fährt die S-Bahn zum Marienplatz, in noch kürzerer Zeit zum Flughafen München II. Zudem bestehen Busverbindungen zum U-Bahnhof Studentenstadt im Norden Münchens und in die Nachbargemeinden. Die Salzburger und Nürnberger Autobahn sind ebenfalls von Ismaning aus in wenigen Minuten erreichbar.

 

Die Entwicklung in der Landwirtschaft

Ismaning ist bis ins 20. Jahrhundert fast ein reines Bauerndorf, dessen Haupteinnahmequelle der Krautanbau ist, der seit Jahrhunderten die Ortschaft weitum bekannt gemacht hatte. Grundlage dieses Anbaus war der sog. “Alm”, ein kalkreicher Boden. In den Herbstwochen waren die hochaufgerichteten Krautfuder die Wahrzeichen des Dorfes gewesen; heute sind sie fast ganz verschwunden.

Die Strukturveränderung in der deutschen Landwirtschaft geht auch an Ismaning nicht spurlos vorüber. Zählt man 1914 noch ca. 150 Höfe, so ist die Zahl heute auf die Hälfte zurückgegangen. Die Stadtnähe schafft allerdings manchen wirtschaftlichen Vorteil für die gut 70 Bauernhöfe; auch haben sich neue Vermarktungsformen bewährt wie der Direktverkauf ab Hof (Einkaufen). Und nach wie vor wird der Ortskern geprägt von den stattlichen Bauernhäusern, deren großartiger sommerlicher Blumenschmuck zu den Ismaninger Besonderheiten zählt.

 

Die Entwicklung im Gewerbewesen

Steht bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts das Gewerbe noch weitgehend in Beziehung zur Landwirtschaft, getragen von mittleren Familienbetrieben, so hat sich im Laufe der letzten Zeit eine Vielzahl von zukunftsorientierten Betrieben angesiedelt, die nun das gewerbliche Rückgrat der Gemeinde bilden, deren Steuereinkommen erheblich verbessern und vielen Ismaningern einen Arbeitsplatz bieten können. Dass diese Betriebe ohne Beeinträchtigung der Umwelt arbeiten und auch von der Architektur her sehr ansprechend sind, ist besonders positiv an dieser Entwicklung.

So haben sich im Gewerbegebiet “Osterfeld” nordöstlich der Gemeinde, unweit der Garchinger Kreuzung, hochtechnische, oft weltweit agierende Firmen, z.B. aus der Computerbranche oder dem Handel, niedergelassen. Zukunftsorientiert ist auch der AGROB Medien- und Gewerbepark, der sich südlich des Ortes, auf dem Gelände der alten AGROB-Ziegelei, insbesondere für die Bereiche Rundfunk und Fernsehen, entwickelt hat. Dass dabei das mittelständische Gewerbe und Handwerk nicht zu kurz kommt, beweist die gesunde Struktur im Ort.

Schloßstraße 2 - 85737 Ismaning

Öffnungszeiten:

monday: 8:00 - 12:00
14:00 - 18:00
tuesday: 8:00 - 12:00
wednesday: 8:00 - 12:00
thursday: 8:00 - 12:00
friday: 8:00 - 12:00

Kontaktinformationen

+49 89 960900 0

+49 89 963468

www.ismaning.de

Kultur & Veranstaltungen

Dienstleistungen

Gemeinde, Ismaning, Gemeinde Ismaning, Isar, Wohnen, Leben, Freizeit, Umwelt, Energie, Kultur


Impressum
Datenschutz
Rechtliche Hinweise

Gründungsjahr:

809

Mitarbeiter:

über 100

Gemeinde Ismaning

Mediathek – Ismaning bewegt sich.

Rund 17.400 Bürger und Bürgerinnen sowie rund 2.200 Unternehmen mit 14.787 Beschäftigten haben in Ismaning eines gemeinsam: Sie leben und arbeiten am gleichen Standort. Doch profitieren alle von den Angeboten vor Ort? Kennt jeder die Unternehmen, die hier ihren Sitz haben? Welche Teile der Infrastruktur können wirklich optimal genutzt werden? Um diese Fragen zu beantworten, setzt die Gemeinde Ismaning auf die Stärkung von Dialog, Wissenstransfer und Zusammenarbeit.

Ein Baustein, der dazu beitragen soll, ist die neue Ismaninger Mediathek. Hier können Sie Kurzvideos zu aktuellen Themen rund um Ismaning anschauen und sich informieren. Wir wünschen Ihnen dabei eine spannende und informative Zeit.

 

Zu den Videos > 

Gemeinde Ismaning

Bürgersprechstunde – Ihr persönliches Gespräch mit dem Bürgermeister

Die Bürgersprechstunde bietet Ismaningerinnen und Ismaningern die Gelegenheit, ihre Anliegen, Fragen und Anregungen anzusprechen und den Dialog mit der Gemeinde zu fördern. Bürgersprechstunde und Kinder-/Jugendsprechstunde finden regelmäßig statt.

Die Termine finden Sie unter https://ismaning.de/gemeinde-rathaus/aktuelles/.

 

Für Termine außerhalb der Bürgersprechstunde wird eine Terminvereinbarung erbeten.

 

Gemeinde Ismaning

 

Gemeinde Ismaning

Abfallentsorgung im Bereich von Straßenbaumaßnahmen

Im Bereich von Straßenbaumaßnahmen ist es für die Müllentsorgungsfirmen oft nicht einfach, die jeweiligen Mülltonnen zu entleeren.

Wir bitten die Anlieger im Bereich von Baustellen deshalb, ihre Tonnen (Restmüll, Bio, Papier) zu kennzeichnen und an den Entsorgungstagen vor die entsprechenden Straßensperren zu schieben, damit sie dort aufgenommen und entleert werden können.

Helfen Sie mit, damit die Abfallentsorgung reibungslos klappt. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

 

Gemeinde Ismaning, Umweltschutz

Gemeinde Ismaning

Stadtradeln 2019; Radltour und NordAllianz-Sternfahrt

Am vergangenen Freitag trafen sich trotz des sehr wechselhaften Wetters rund 20 Ismaninger Radler im Schlosshof um mit Bürgermeister Dr. Greulich eine informative Radltour durch die heimischen Isarauen zu machen.


Gegen 15 Uhr trafen die Teams aus den NordAllianz-Kommunen im Schlosshof dann auf die Ismaninger Radler; Bürgermeister Dr. Greulich begrüßte die Kollgen und Radler aus Eching, Garching, Hallbergmoos, Neufahrn, Oberschleißheim, Unterföhring, Unterschleißheim. Schließlich waren über 80 Radler im Schlosshof versammelt.

Bürgermeister Dr. Greulich freute sich, dass er trotz des Wetters viele fleißige Stadtradler begrüßen konnte. Diese Aktion sei ein gemeinsames und schönes Zeichen für mehr Radverkehr in den Kommunen und gleichzeitig kämen viele erradelte Kilometer fürs STADTRADELN zusammen, so der Bürgermeister.


Im Anschluss radelten alle Teilnehmer zusammen in den Biergarten des Hotel/Gasthofs zur Mühle und ließen den Nachmittag bei unerwartet gutem Wetter gemütlich ausklingen.

Gemeinde Ismaning

Natur- und Artenschutz in Ismaning

Für die Gemeinde Ismaning ist es eine Selbstverständlichkeit sich für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz einzusetzen. Als gentechnikfreie Gemeinde sorgen wir dafür, dass unsere Ackerflächen fruchtbar bleiben.

Uns liegt das Wohl der Kleininsekten, Kleintiere und Bienen am Herzen. Aus diesem Grund verteilen wir auch jedes Jahr kostenfreie Wildblumenmischungen an alle Bürger. Für die Bauern gibt es die Blumenmischungen sogar gleich Säckeweise.

Das Saatgut wird dann überall in der Gemeinde verstreut: im Park, auf Verkehrsinseln, Rabatten, Feldern, Wiesen und zwischen den Äckern. So entstehen ganze Wildblumenstreifen und Felder voll mit blühenden Wildblumen. Dies bietet den Insekten genug Nahrung, unsere Felder werden bestäubt und außerdem dienen die Felder den Bienen zur Orientierung. Somit finden sie leichter zurück zu ihrem Bienenbau.

Und für uns Bürger hat das Ganze auch noch etwas Gutes: wir können uns an der schönen Blumenpracht entlang der Straßen und Wege freuen und mit dem ganzen gesammelten Honig ein leckeres Frühstück genießen.

Die Social-Media-Seiten von Ismaning:
WEBSEITE: http://ismaning.de
FACEBOOK: https://www.facebook.com/Ismaning.de
Instagram: ismaning.de

Gemeinde Ismaning

Ismaning fährt mit!

Die Vorteile vom Car-Sharing sind zahlreich:
Geld- und Zeitersparnis, Entspannung sowie Umwelt- und Klimaschutz.

Wer nicht gern allein im Auto sitzt, gewinnt zusätzlich an sozialer Begleitung.

Ein besonderes Car-Sharing-Angebot ist die lokale Mitfahrzentrale, die sich insbesondere an Pendler richtet. Es handelt sich hierbei um eine Online-Plattform, in der sich Interessenten kostenlos zu Fahrgemeinschaften zusammenschließen können.

Unter https://www.mifaz.de/ismaning/ können Nutzer die gewünschte Strecke in Form von Angeboten und Gesuchen inserieren und andere Einträge mittels Karte sowie intelligenter Umkreis- und Korridorsuche finden.

Mehr zur Funktionsweise der MiFaZ in Ismaning: https://ismaning.de/umwelt-energie/mobilitaet/mitfahrzentrale/

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Ismaninger Kraut

Steht auch bei Ihnen der Wochenendeinkauf an?

Überlegen Sie noch, was alles auf die Liste gehört?
Wie wäre es mit einem leckeren Gericht mit Kraut – ein wahrer
Nährstofflieferant, der viel Vitamin C und E, Kalium, Eisen und weitere wichtige
Mineralstoffe enthält.

Wie passend, dass gerade jetzt Kraut-Hochsaison ist!

Wer Kraut sagt, meint Ismaning. Bei uns gedeihen die hübschen Gemüseköpfe in
bester Qualität - dank des idealen Almbodens. Eine sorgfältige Auslese brachte die
Sorte "Ismaninger" hervor.

Das sind große, oft flache Köpfe von heller Farbe und
besonders gutem, mildem Geschmack. Mehr über die Biokultursorte Ismaninger Kraut
lesen Sie auch unter https://www.slowfood.de/was-wir-
tun/biokulturelle_vielfalt/die_arche_passagiere/ismaninger_kraut

Wo es das Ismaninger Kraut zu erwerben gibt, erfahren Sie im Vermarktungsführer
"Einkaufen auf dem Bauernhof", der außerdem einige Rezepte zum Ausprobieren
bereithält. Schauen Sie doch gleich mal rein oder finden Sie die Direktanbieter unter:
wir-in-ismaning.de/kategorie/einkaufen-bauernhof
https://ismaning.de/wp-content/uploads/Vermarktungsfuehrer_2018_okt_final.pdf

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Münchner Ferienpass 2019/20

Der neue Ferienpass ist da. Den Münchner Ferienpass gibt es für Kinder und
Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre auch im Ismaninger Rathaus.
Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen für den Ferienpass 14,00 €. Der Pass
berechtigt zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel (ÖPNV) im gesamten MVV-
Tarifgebiet für die Sommerferien 2020 und zum Besuch der Hallen- und Sommerbäder
(M-Bäder).

Jugendliche ab 15 Jahren bis einschließlich 17 Jahre zahlen für den Ferienpass 10,00 €
haben allerdings keine Berechtigung für die Nutzung des ÖPNV. Der Besuch der
Hallen- und Sommerbäder (M-Bäder) ist mit dem Erwerb des Ferienpasses
eingeschlossen.

Der Münchner Ferienpass gilt ab den ersten Ferien im Schuljahr 2019/2020, also mit
den Herbstferien 2019, bis zum Ende der darauffolgenden Sommerferien 2020.

Was brauche ich? Ein aktuelles Lichtbild und ein Ausweisdokument.

Nähere Auskünfte gibt es in der Gemeinde Ismaning, Information im Rathaus, während
der Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr und Montag von 14.00 –
18.00 Uhr. Telefonische Anfragen unter 960900-120.

Wir wünschen viel Spaß mit dem Ferienpass!

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Öffnungszeiten des Wertstoffhofs während der Winterzeit

Mit der Umstellung auf die Winterzeit ändern sich die Öffnungszeiten des Wertstoffhofs.

Die „Winter-Öffnungszeiten“ sind:
Dienstag von 16.00 bis 17.00 Uhr,
Freitag von 12.00 bis 17.00 Uhr,
Samstag von 09.00 bis 13.00 Uhr.

Die Erfahrung zeigt, dass es besonders am Dienstag zu Verkehrsengpässen in der
Osterfeldstraße kommen kann, da der Wertstoffhof oftmals schon vor der Öffnung
angefahren wird. Unsere Bitte: Weichen Sie wenn möglich auf die nicht so stark
frequentierten Termine am Freitag und Samstag aus. Dann müssen Sie auch keine so
langen Wartezeiten in Kauf nehmen.

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Erfolgsfaktor Online Schaufenster und Vorstellung der Ismaninger Einkaufskarte

Bereits seit drei Jahren vernetzt das Online Schaufenster Ismaning die Unternehmen und Bürger in der Gemeinde miteinander und sorgt dafür, dass die zahlreichen Leistungen unserer Händler, Unternehmer, Landwirte, Selbstständigen, Gewerbetreibenden, Handwerker, Ärzte und Apotheker für alle am Ort sichtbar sind.
Rund 100 Ismaninger sind der Einladung gefolgt und haben am 4. November gemeinsam das Jubiläum von wir-in-ismaning.de im Bürgersaal gefeiert. Bürgermeister Dr. Alexander Greulich begrüßte die Gäste und zog positive Bilanz über drei Jahre Online Schaufenster.

Starke Plattform für eigene Vermarktung vor Ort

Dazu hat er auch allen Grund. Denn das Online Schaufenster Ismaning ist auch weiterhin ein Erfolgsfaktor für die Digitalisierung in der Gemeinde. So sind aktuell mehr als 930 Profile und über 1470 Posts online. Gab es zu Beginn noch durchschnittlich 11.500 Seitenaufrufe im Monat, so sind es jetzt bereits mehr als 40.000. Das Konzept des Online Schaufensters geht damit auf.
Dabei appellierte Dr. Greulich gleichzeitig an alle, sich weiterhin so aktiv zu beteiligen. Denn durch die Optimierung der Posts und Profile können auch auf Google Top-Platzierung erreicht werden. Damit bietet wir-in-ismaning.de den ortsansässigen Unternehmen eine starke Plattform zur eigenen Vermarktung. Ganz nach dem Motto: Lokal. Digital. Kostenlos.

Ausblick: Die Ismaninger Einkaufskarte

Um auch in Zukunft die Interaktion zwischen den Unternehmen und Bürgern noch weiter zu stärken, wurde das Konzept einer Ismaninger Einkaufskarte vorgestellt. Die Idee der Einkaufskarte ist ein weiterer Baustein für die Standortförderung Ismanings und ein Instrument zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft.

Alle Bürger, Beschäftigten und Besucher könnten die Einkaufskarte dann in den beteiligten Geschäften in Ismaning einlösen. Egal ob beim Metzger, im Getränkemarkt, an der Tankstelle oder im Restaurant. Das Ziel ist es, die Kaufkraft vor Ort und den regionalen Einkauf in der Gemeinde zu unterstützen.


Jetzt mitmachen und Teil der Ismaninger Einkaufskarte werden

In der anschließenden Diskussionsrunde zur Ismaninger Einkaufskarte gab es einen regen Austausch zwischen allen Beteiligten und viel konstruktives Feedback für die Einführung und Umsetzung innerhalb der Gemeinde. Die Einkaufskarte soll zunächst analog eingeführt werden. Die konkrete Funktionsweise für ein solches Gutscheinsystem sowie alle weiteren Rahmenbedingungen sollen in den nächsten Schritten festgelegt werden.
In einem gemeinsamen Arbeitskreis soll deshalb über die Zukunft der Einkaufskarte bestimmt werden. Denn nur gemeinsam mit Ihnen kann dies ein weiterer Erfolgsfaktor für unsere Gemeinde werden.

Machen Sie mit und werden Sie Teil der Ismaninger Einkaufskarte.
Alle Informationen und Registrierung finden Sie unter
Webseite: ismaning.de/einkaufskarte.

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Die Ismaninger Einkaufskarte


Vielfalt lokal erleben!

Das Gute liegt oft ganz nah! Auch in Ismaning. Unsere Einzelhändler, Unternehmer, Freiberufler, Landwirte und Handwerker bieten ein vielfältiges Angebot innerhalb der Gemeinde. Mit der Ismaninger Einkaufskarte möchten wir den lokalen Einkauf noch mehr unterstützen und dafür sorgen, dass das Geld in Ismaning bleibt.
 
Alle Informationen rund um die einkaufskarte finden Sie unter https://ismaning.de/einkaufskarte/
 
Machen Sie mit und werden Sie Teil der „Ismaninger Einkaufskarte“!

Gemeinde Ismaning

Pflege der Biotonne im Winter

Bei frostigen Temperaturen lässt sich mit einigen einfachen, aber wirkungsvollen
Vorkehrungen das Festfrieren von Abfällen in der Biotonne verhindern. Beachten Sie
bitte die folgenden Hinweise, damit Ihre Tonne auch im Winter problemlos geleert
werden kann:
 
 
Legen Sie den Boden der Biotonne nach jeder Leerung mit zerknülltem
    Zeitungspapier aus und packen Sie feuchte Bioabfälle in  Zeitungspapier ein.
 
 
Sorgen Sie auch zwischen den Befüllungen mit einigen Lagen zerknülltem
    Zeitungspapier dafür, dass der Bioabfall nicht festfriert. Auch die Verwendung von
    Papiertüten für den Bioabfall bewährt sich im Winter.
 
 
Werfen Sie feuchte organische Abfälle, z.B. Kaffee - und Teefilter, nur gut abgetropft ins
    vorsortiergefäß bzw. in die Biotonne.
 
 
Wählen Sie – soweit möglich – während der Winterzeit für die Biotonne einen
    frostfreien Standort, wie die Garage.
 
Sollten die Abfälle doch einmal festgefroren sein, versuchen Sie nicht, den Inhalt
    der Tonne mit harten Gegenständen zu lösen, da bei großer Kälte die
    Kunststofftonnen spröde werden und leicht zerbrechen können.
 
Bei Dauerfrost kann es vorkommen, dass die Biotonnen nicht oder nur zur Hälfte geleert werden können. Stellen Sie eine eingefrorene Biotonne vor dem nächsten Leerungstag
zum Auftauen an einen frostgeschützten Ort. Beschädigte Tonnen können beim Bauhof
umgetauscht werden.
 
Gemeinde Ismaning, Umweltschutz

Gemeinde Ismaning

Veranstaltungen und Ausstellungen 2020

17. Januar:
Konzert im Kallmann ,,Winterreise" um 20 Uhr im Kallmann-Museum

18. Januar 2020:
Generalversammlung um 14 Uhr im Pfarrsaal, Katholische Frauen Ismaning

20. Januar 2020:
Erzählrunde: Feldkreuze, Marterl und Kapellen" um 10 Uhr im Hillebrandhof, Hillebrandhof und Gemeindearchiv
 
20. Januar 2020:
FilmCafe: Der Vorname 15 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs 
 
20. Januar 2020:
Neujahrsempfang um 19 Uhr im Gasthof Neuwirt, Schloßstr., Bündnis 90/Die Grünen OV Ismaning
 
21. Januar 2020:
Neujahrsempfang um 19 Uhr im Bürgersaal, Deutsch-Amerikanischer Verein Ismaning
 
22. Januar 2020:
Cinema & Talk ,,Notturno - Mit meinen heißen Tränen; 2. Teil" um 19:30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
 
24. Januar 2020:
Neujahrskonzert um 20 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Blasorchester Ismaning
 
26. Januar 2020:
Neujahrsfrühschoppen um 10 Uhr im Torfbahnhof, FWG
 
26. Januar 2020:
Generalversammlung mit Neuwahlen um 16 Uhr im Gasthof zur Mühle, Arbeiterverein
 
26. Januar 2020:
Führung zur Sonderausstellung ,,1319 - Eine Insel in Bayern" um 15 Uhr im Schlossmuseum
 
29. Januar 2020:
Vortrag: ,,Sicherheit im Alter mit Kriminalrat Arno Helfrich" um 19.30 Uhr im Pfarrsaal, KAB
 
30. Januar 2020:
Clubnachmittag mit dem Duo Norbert Starek und Wiggerl Keil um 14 Uhr in der Cafeteria im Bürgerstift, AWO Ortsverein Ismaning
 
7. Februar 2020:
Stadtrundgang in der Münchner Residenz, Treff um 9 Uhr am Kiosk S-Bahnhof, CSU Ismaning
 
7. Februar 2020:
Generalversammlung um 19 Uhr im Schützenheim, Schützengesellschaft Isarau
 
7. Februar 2020:
Konzert im Kallmann Julia Kadel Trio um 20 Uhr im Kallmann-Museum
 
8. Februar 2020:
Faschingsparty um 20 Uhr im Feuerwehrhaus, Osterfeldstr. 23, Freiwillige Feuerwehr Ismaning
 
9. Februar 2020:
Kinderfasching um 14.30 Uhr im Pfarrsaal, Kolpingsfamilie
 
9. Februar 2020:
29. Ismaninger Winterlaufserie – 3. Lauf 21,4 km (Schülerlauf 2000m), Treffpunkt am Sportpark, Grünfleckstr., TSV Ismaning
 
10. Februar 2020:
Jahres-Mitgliederversammlung um 19.30 Uhr im Gasthof Neuwirt, Bürgergemeinschaft für Landschaftspflege in Ismaning
 
13. Februar 2020:
Clubnachmittag im Fasching mit Wiggerl Kuhn als musikalischer Begleiter um 14 Uhr in der Cafeteria im Bürgerstift, AWO Ortsverein Ismaning
 
14. Februar 2020:
Schloßkonzert ,,Trio Zadig" um 20 Uhr im Schlosssaal, Schloßstr. 2, Musikschule Ismaning
 
14. Februar 2020:
Vollmondkonzert: ,,Wieder fliegen die Fetzen - wie 2015" - Die Münchner Rockband THE THUNDERBIRDS um 20 Uhr im Jans Bistro, arsNoah Kulturkreis Ismaning

Ausstellungen  


07. Januar 2020 bis 19. Januar 2020 
,,Wie gut ist eigentlich die Luft bei uns in Ismaning?“ im Kallmann-Museum, Schloßstr. 3b, NordAllianz

20. Januar 2020 bis 30. Januar 2020 
,,Wie gut ist eigentlich die Luft bei uns in Ismaning?“ in der Gemeindebibliothek, Mühlenstr. 17,  NordAllianz

14. Dezember 2019 bis 23.Februar 2020 
Kallmann-Preis 2019 - Porträts und "blurred memory" von Doris Maximiliane Würgert im Kallmann-Museum, Schloßstr. 3b

16. November 2019 bis 29. März 2020
1319 – Eine Insel in Bayern im Schlossmuseum, Schloßstr. 3a
 
Stand: 17. Januar 2020

Gemeinde Ismaning

Praktikumsportal Ismaning

Mit dem Praktikumsportal ruft die Gemeinde Ismaning eine Internetplattform ins Leben,
die zielgerichtet und bedarfsgerecht Unternehmen und
Praktikanten in Kontakt bringt.
 
Im ersten Schritt sind Einrichtungen gefragt, die einen Praktikumsplatz anbieten.
 
 Die neue Matching-Plattform ist online – Christian Freund, Leiter der Abteilung Bildung
& Soziales, Ausbildungsleiterin Petra Eberl und Bürgermeister Dr. Alexander Greulich
freuen sich über das neue Online-Angebot.
 
Da die Theorie selten allein kommt, bedarf es praktischer Erfahrungen! Dieser Leitsatz
bestätigt sich vor allem in der Berufswelt. Als erster Schritt eignet si
Praktikum am besten: Auf der Bewerberseite werden erste Erfahrungen gemacht;
Unternehmen haben die Möglichkeit sich dem Bewerber vorzustellen und
Mitarbeiter zu finden.
 
Eine klassische Win-Win Situation, wenn es doch immer nur so einfach wäre…
 
Um Anbietern und Nachfragern die Suche etwas zu erleichtern, hat die Gemeinde
Ismaning das Praktikumsportal gegründet. Es handelt sich um eine kostenfreie
Internetplattform, die mit Hilfe von Algorithmen Ismaninger Praktikanten und lokale
Stellen matcht.
 
Das erste Matching ist für Februar 2020 geplant.
 
Neben Praktikumsstellen können auch Betriebsführungen für Schülergruppen,
Bewerbertrainings und fachliche Vorträge an der Schule oder im Unternehmen
angeboten werden. Ausbildungsplätze sollen zukünftig auch dazu kommen.
auch die Ausbildungsbörse der Kolpingfamilie mit dem Praktikumsportal vernetzt. Damit
werden besonders viele Synergieeffekte erreicht.
 
Außerdem können diejenigen, die Praktikumsstellen anbieten, also Unternehmen,
Institutionen, Praxisinhaber etc., ihr eigenes Profil im Praktikumsportal mit anderen Webseiten verlinken. Das kann die eigene Homepage sein oder das Profil auf wir-in-ismaning.de…
 
Das Praktikumsportal Ismaning wird mit jedem Eintrag und mit jedem der mitmacht
interessanter. Nutzen Sie das Angebot der Gemeinde Ismaning und machen Sie mit!
 
Weitere Informationen sind auf unserer Webseite hinterlegt:
https://ismaning.de/wohnen-leben/kinder-jugend/praktikumsportal/
 
Gemeinde Ismaning
 

Gemeinde Ismaning

KITA PORTAL

Das neue KITA
PORTAL
wird gut angenommen – seit 7. Januar ist es online.
Bürgermeister Dr. Alexander Greulich und Christian Freund, Leiter der Abteilung
Bildung & Soziales, freuen sich, dass der neue Online-Dienst der Gemeinde so gut
ankommt
 
 
Das KITA PORTAL gibt in erster Linie Auskunft über freie Betreuungsplätze für Kinder
und ermöglicht die dazugehörige Anmeldung. Im Angebot stehen alle kirchlichen,
gemeindlichen und freien Träger. Öffnungszeiten, Kontaktdaten und die pädagogischen
 
Konzepte der Einrichtungen können ebenfalls eingesehen werden. Mit dem zentralen
Anmelde- und Informationssystem werden künftig alle Betreuungsplätze für folgende
Einrichtungstypen online vergeben: Kinderpark, Großtagespflege, Krippe, Kindergarten,
Mittagsbetreuung, Hort und Tagesmutter.
 
 
Das KITA PORTAL mit seinen Betreuungsangeboten richtet sich an Eltern und Kinder
mit Hauptwohnsitz in Ismaning.
 
 
Darüber hinaus empfehlen wir die Teilnahme an den Informationstagen vom 27.Januar bis zum 1. Februar 2020
. Die Termine hierzu sowie weitere Informationen finden Sie auf der Webseite unter:
www.ismaning.de/kitaportal.
 
Bei Fragen helfen die Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Bildung & Soziales der
Gemeinde Ismaning. Kontakt: kitaportal@ismaning.de
 
 
Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Klima-Freitag in Ismaning

 
Der letzte Freitag stand bei uns in Ismaning ganz unter dem Thema ‚Klimaschutz und-anpassung‘:
 
- Was können wir bei uns in Ismaning dem Klimawandel entgegensetzen?
 
- Was kann die Gemeinde – aber auch jede und jeder Einzelne – tun?
 
- Was bedeutet schlecht Luft für eine Gemeinde und wie können wir gemeinsam die Luft
   verbessern?
 
 
Diese und viele weitere Fragen aus der Bevölkerung kamen an diesem Klima-Freitag
im Ismaninger Kallmann-Museum von Jung und Alt zur Sprache. Anlass des Klima-Freitags war die NordAllianz Infobox-Ausstellung zum aktuellen Luftqualitätsmessprojekt in der Region, die aktuell im Kallmann-Museum gastiert.
 
Am Freitagmorgen war die Stufe 8 des Gymnasiums Ismaning ins Kallmann-Museum gekommen, um an einem digitalen Mitmach-Quiz via Handy ihr Wissen unter Beweis zu stellen. Alle Fragen der wissbegierigen Schülerinnen und Schüler wurden dabei von Nicolas Duscha, Wissenschaftsredakteur und Erklärfilmer beim BR, beantwortet.
 
 
Die Schülerinnen und Schüler waren mit Feuereifer bei der Sache. Am Ende wurden
die Besten unter ihnen mit ‚Klima-Held*in‘-Urkunden und kleinen Preisen gekürt. Die
Stimmung war bestens und es zeigte sich, dass die Teenager schon sehr viel über
Klima- und Luftqualitätsschutz wissen.
Am Abend lud Hausherr Rasmus Kleine ins Kallmann-Museum zum Gesprächsabend mit dem Ismaninger Bürger und international
renommierten Klimaforscher Prof. Dr. Matthias Garschagen (LMU und ‚Weltklimarat‘ IPCC) und
Bürgermeister Dr. Alexander Greulich.
 
Im vollbesetzten Museum kamen dabei viele wichtige Punkte zur Sprache, wie sich die Gemeinde, aber auch Einzelpersonen, vor
dem Klimawandel und dessen Auswirkungen schützen können. Aus dem Publikum kamen dabei nicht enden wollende Fragen, die Prof.
Dr. Garschagen und Dr. Greulich ausführlich beantworteten.
 
Über die Wanderausstellung ‚Wie gut ist eigentlich die Luft bei uns?‘:
 
Die Wanderausstellung ist ein Begleitprogramm zum Luftqualitätsprojekt und tourt
durch alle Kommunen der NordAllianz. Sie gastiert noch bis zum 19. Januar im Kallmann-Museum
und danach vom 20. bis 30. Januar in der Gemeindebibliothek.
Die aktuellen Luftmessdaten finden Sie unter www.nordallianz.de/luftqualitaet
 
 

 

Gemeinde Ismaning

Stellenangebot Kinderpfleger (w/m/d)

 

Die Gemeinde Ismaning mit rund 17.500 Einwohnern ist ein attraktiver Wohn- und Ge-werbestandort. Besonderes Augenmerk legen wir auf eine gesunde Struktur mit beson-derem Flair für Wohnen und Arbeiten. Für uns gilt der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Viele Familien schätzen unseren Wohnort auch aufgrund der attraktiven Kinder-betreuungsmöglichkeiten.

Die Gemeinde Ismaning legt großen Wert auf die Betreuung der Jüngsten und trifft fort-laufend Fürsorge dafür, dass unsere Kleinsten in den Einrichtungen gut versorgt sind. An diesem Bestreben hält die Gemeinde fest und baut ihr Betreuungsangebot weiter aus.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung unserer Teams in verschiedenen Kinderkrippen unter der Trägerschaft der Gemeinde Ismaning

Kinderpfleger (w/m/d)

vorzugsweise in Vollzeit.

Der Gemeinde Ismaning ist die Kinderbetreuung und Bildung ein sehr großes Anliegen und unsere Kindertagesstätten sind Orte, in denen sich Kinder verschiedener Herkunft treffen, soziale Erfahrungen sammeln, Abenteuer erleben und Selbständigkeit und Ver-trauen entwickeln können. Die gemeindlichen Einrichtungen bieten sehr gute Voraus-setzungen und haben ein hohes Qualitätsniveau. Eine Besonderheit in Ismaning ist das täglich frische Essensangebot aus der gemeindlichen Küche.

Wir bieten:

- Unterstützung von kollegialen und erfahrenen Teams

- Regelmäßige Supervision und sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten

- Vergütung nach TVöD SuE, Arbeitsmarktzulage und betriebliche Altersversor-gung

- Bei Bedarf Unterstützung bei der Wohnungssuche

- Wir sind offen für flexible Arbeitszeitmodelle und können Ihnen bei Bedarf auch die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung / Jobsharing anbieten.

Sprechen Sie uns an!

Aufgrund unserer personellen Stärke und der Vielzahl von Einrichtungen in Ismaning bieten wir Ihnen die Chance, sich nach Ihrem persönlichen Wunsch in den verschiede-nen Bereichen weiterzuentwickeln. Hierzu werden Sie auch durch interessante Aus- und Weiterbildungsangebote sowie kompetentes Fachpersonal unterstützt.

Wenn Sie Lust haben, unsere Teams zu unterstützen, dann freuen wir uns auf Ih-re schriftliche Bewerbung an:

Gemeinde Ismaning, Personalverwaltung, Schloßstr. 2, 85737 Ismaning oder per E-mail an: peberl@ismaning.de. Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter Telefon 089 / 960 900-147 (Frau Eberl) zur Verfügung.

Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.ismaning.de

 

Gemeinde Ismaning

Stellenangebot - Erzieher und Kinderpfleger (w/m/d)

Die Gemeinde Ismaning mit rund 17.500 Einwohnern ist ein attraktiver Wohn- und Gewerbestandort. Besonderes Augenmerk legen wir auf eine gesunde Struktur mit besonderem Flair für Wohnen und Arbeiten. Für uns gilt der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Viele Familien schätzen unseren Wohnort auch aufgrund der attraktiven Kinderbetreuungsmöglichkeiten.

Die Gemeinde Ismaning legt großen Wert auf die Betreuung der Jüngsten und trifft fortlaufend Fürsorge dafür, dass unsere Kleinsten in den Einrichtungen gut versorgt sind. An diesem Bestreben hält die Gemeinde fest und baut ihr Betreuungsangebot weiter aus.

Die Gemeinde Ismaning eröffnet zum 1. September 2019 eine weitere Kindertagesstätte an der Münchener Straße. Unsere neue Einrichtung besteht aus mehreren Krippen- und Kindergartengruppen. Wir suchen zum 1. September 2019 oder früher

Erzieher (w/m/d)         

Kinderpfleger (w/m/d)

Der Gemeinde Ismaning ist die Kinderbetreuung und Bildung ein sehr großes Anliegen und unsere Kindertagesstätten sind Orte, in denen sich Kinder verschiedener Herkunft treffen, soziale Erfahrungen sammeln, Abenteuer erleben und Selbständigkeit und Vertrauen entwickeln können. Die gemeindlichen Einrichtungen bieten sehr gute Voraussetzungen und haben ein hohes Qualitätsniveau. Eine Besonderheit in Ismaning ist das täglich frische Essensangebot aus der gemeindlichen Küche.

Wir bieten:

  • Unterstützung von einem kollegialen und sehr motivierten Team
  • Regelmäßige Supervision und sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach TVöD SuE, Arbeitsmarktzulage und betriebliche Altersversorgung
  • Bei Bedarf Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Wir sind offen für flexible Arbeitszeitmodelle und können Ihnen bei Bedarf auch die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung / Jobsharing anbieten
  • Viele Maßnahmen im Bereich des Betrieblichen GesundheitsmanagementsAufgrund unserer personellen Stärke und der Vielzahl von Einrichtungen in Ismaning bieten wir Ihnen die Chance, sich nach Ihrem persönlichen Wunsch in den verschiedenen Bereichen weiterzuentwickeln. Hierzu werden Sie auch durch interessante Aus- und Weiterbildungsangebote sowie kompetentes Fachpersonal unterstützt. Gemeinde Ismaning, Personalverwaltung, Schloßstr. 2, 85737 Ismaning oder per E-mail im pdf-Format an: peberl@ismaning.de. Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter Telefon 089 / 960 900-147 (Frau Eberl) zur Verfügung. Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.ismaning.de
  • Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.
  • Wenn Sie Lust haben, unser neues Team zu unterstützen, dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung an:
  • Sprechen Sie uns an!

Die Gemeinde liegt im Norden des Landkreises München, in der Mitte zwischen Landeshauptstadt und Flughafen. In der Gemeinde leben 17.400 Einwohner und arbeiten 14.787 Beschäftigte.


 


2009 feierte Ismaning das 1200jährige Bestehen


Die erste urkundliche Erwähnung fällt in das Jahr 809, die Anfänge der Besiedelung reichen ins 6./7. Jahrhundert zurück. Bereits 1530 wird das Ismaninger Schloss von Philipp von Freising erbaut, es dient bis zur Säkularisation 1802/03 den Freisinger Fürstbischöfen als Sommerresidenz. Maßgeblich verändert sich das Aussehen der Schlossanlage durch zwei große Baumaßnahmen: 1716 entsteht das Barockschloss, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts klassizistisch umgestaltet wird.


Der historische Ortskern mit Schloss, Park und Hain, Pavillon mit Gemäldegalerie, Kallmann-Museum und Schlossmuseum ist beliebter Treffpunkt. Zur hohen Lebensqualität trägt die gut ausgebaute Infrastruktur mit einem breiten Spektrum an Kindertagesstätten, Schulen, Sport-, Freizeit- und Erholungsflächen bei.


 


Auch als Wirtschaftsstandort ist Ismaning gefragt


Hochtechnische, weltweit agierende Firmen aus der Computerbranche oder dem Handel sind in Ismaning ansässig. Die Verkehrslage ist günstig, so fährt man mit der Flughafen-S-Bahn (S8) in 23 Minuten zum Münchener Marienplatz, in 15 Minuten zum Flughafen-Terminal.


Die zahlreichen Organisationen, Gruppen, Vereine und vielfältigen Gemeinschaften tragen wesentlich zu einer aktiven Gemeinschaft und zu einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis bei. Dies insbesondere im gesellschaftlichen, im kulturellen, geselligen und sportlichen Bereich. Hinweise und Anschriften sind neben vielem anderem in diesen Seiten enthalten.


 


Im Wandel der Zeit – Ismaning im 21. Jahrhundert


Im Laufe des 20. Jahrhunderts verändert sich das sog. “Krautdorf” am Rande des Erdinger Mooses in seinem Erscheinungsbild und in seiner inneren Struktur sehr stark. Spiegelbild dieser Umwandlung ist die Zunahme der Bevölkerung seit dem 2. Weltkrieg: Hat der Ort vor dem Krieg ca. 3.000 Einwohner, so steigt die Zahl gegen 1950 – vor allem wegen der 1.100 Heimatvertriebenen – auf ungefähr 5.000 an und verdoppelt sich in den nächsten 20 Jahren. Die 10.000er-Grenze wird überschritten. Heute leben in Ismaning rund 16.800 Einwohner.


Die Gründe für dieses Wachstum sind vielfältig. Einer davon ist sicher die Nähe von München und die damit verbundene hervorragende Verkehrslage. In 24 Minuten fährt die S-Bahn zum Marienplatz, in noch kürzerer Zeit zum Flughafen München II. Zudem bestehen Busverbindungen zum U-Bahnhof Studentenstadt im Norden Münchens und in die Nachbargemeinden. Die Salzburger und Nürnberger Autobahn sind ebenfalls von Ismaning aus in wenigen Minuten erreichbar.


 


Die Entwicklung in der Landwirtschaft


Ismaning ist bis ins 20. Jahrhundert fast ein reines Bauerndorf, dessen Haupteinnahmequelle der Krautanbau ist, der seit Jahrhunderten die Ortschaft weitum bekannt gemacht hatte. Grundlage dieses Anbaus war der sog. “Alm”, ein kalkreicher Boden. In den Herbstwochen waren die hochaufgerichteten Krautfuder die Wahrzeichen des Dorfes gewesen; heute sind sie fast ganz verschwunden.


Die Strukturveränderung in der deutschen Landwirtschaft geht auch an Ismaning nicht spurlos vorüber. Zählt man 1914 noch ca. 150 Höfe, so ist die Zahl heute auf die Hälfte zurückgegangen. Die Stadtnähe schafft allerdings manchen wirtschaftlichen Vorteil für die gut 70 Bauernhöfe; auch haben sich neue Vermarktungsformen bewährt wie der Direktverkauf ab Hof (Einkaufen). Und nach wie vor wird der Ortskern geprägt von den stattlichen Bauernhäusern, deren großartiger sommerlicher Blumenschmuck zu den Ismaninger Besonderheiten zählt.


 


Die Entwicklung im Gewerbewesen


Steht bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts das Gewerbe noch weitgehend in Beziehung zur Landwirtschaft, getragen von mittleren Familienbetrieben, so hat sich im Laufe der letzten Zeit eine Vielzahl von zukunftsorientierten Betrieben angesiedelt, die nun das gewerbliche Rückgrat der Gemeinde bilden, deren Steuereinkommen erheblich verbessern und vielen Ismaningern einen Arbeitsplatz bieten können. Dass diese Betriebe ohne Beeinträchtigung der Umwelt arbeiten und auch von der Architektur her sehr ansprechend sind, ist besonders positiv an dieser Entwicklung.


So haben sich im Gewerbegebiet “Osterfeld” nordöstlich der Gemeinde, unweit der Garchinger Kreuzung, hochtechnische, oft weltweit agierende Firmen, z.B. aus der Computerbranche oder dem Handel, niedergelassen. Zukunftsorientiert ist auch der AGROB Medien- und Gewerbepark, der sich südlich des Ortes, auf dem Gelände der alten AGROB-Ziegelei, insbesondere für die Bereiche Rundfunk und Fernsehen, entwickelt hat. Dass dabei das mittelständische Gewerbe und Handwerk nicht zu kurz kommt, beweist die gesunde Struktur im Ort.