19270

Gemeinde Ismaning

Am rechten Isarufer, im Norden des heutigen Landkreises München, liegt die Gemeinde Ismaning.

Anzeigefilter:

Gemeinde Ismaning

Die Gemeinde liegt im Norden des Landkreises München, in der Mitte zwischen Landeshauptstadt und Flughafen. In der Gemeinde leben 17.400 Einwohner und arbeiten 14.787 Beschäftigte.

 

2009 feierte Ismaning das 1200jährige Bestehen

Die erste urkundliche Erwähnung fällt in das Jahr 809, die Anfänge der Besiedelung reichen ins 6./7. Jahrhundert zurück. Bereits 1530 wird das Ismaninger Schloss von Philipp von Freising erbaut, es dient bis zur Säkularisation 1802/03 den Freisinger Fürstbischöfen als Sommerresidenz. Maßgeblich verändert sich das Aussehen der Schlossanlage durch zwei große Baumaßnahmen: 1716 entsteht das Barockschloss, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts klassizistisch umgestaltet wird.

Der historische Ortskern mit Schloss, Park und Hain, Pavillon mit Gemäldegalerie, Kallmann-Museum und Schlossmuseum ist beliebter Treffpunkt. Zur hohen Lebensqualität trägt die gut ausgebaute Infrastruktur mit einem breiten Spektrum an Kindertagesstätten, Schulen, Sport-, Freizeit- und Erholungsflächen bei.

 

Auch als Wirtschaftsstandort ist Ismaning gefragt

Hochtechnische, weltweit agierende Firmen aus der Computerbranche oder dem Handel sind in Ismaning ansässig. Die Verkehrslage ist günstig, so fährt man mit der Flughafen-S-Bahn (S8) in 23 Minuten zum Münchener Marienplatz, in 15 Minuten zum Flughafen-Terminal.

Die zahlreichen Organisationen, Gruppen, Vereine und vielfältigen Gemeinschaften tragen wesentlich zu einer aktiven Gemeinschaft und zu einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis bei. Dies insbesondere im gesellschaftlichen, im kulturellen, geselligen und sportlichen Bereich. Hinweise und Anschriften sind neben vielem anderem in diesen Seiten enthalten.

 

Im Wandel der Zeit – Ismaning im 21. Jahrhundert

Im Laufe des 20. Jahrhunderts verändert sich das sog. “Krautdorf” am Rande des Erdinger Mooses in seinem Erscheinungsbild und in seiner inneren Struktur sehr stark. Spiegelbild dieser Umwandlung ist die Zunahme der Bevölkerung seit dem 2. Weltkrieg: Hat der Ort vor dem Krieg ca. 3.000 Einwohner, so steigt die Zahl gegen 1950 – vor allem wegen der 1.100 Heimatvertriebenen – auf ungefähr 5.000 an und verdoppelt sich in den nächsten 20 Jahren. Die 10.000er-Grenze wird überschritten. Heute leben in Ismaning rund 16.800 Einwohner.

Die Gründe für dieses Wachstum sind vielfältig. Einer davon ist sicher die Nähe von München und die damit verbundene hervorragende Verkehrslage. In 24 Minuten fährt die S-Bahn zum Marienplatz, in noch kürzerer Zeit zum Flughafen München II. Zudem bestehen Busverbindungen zum U-Bahnhof Studentenstadt im Norden Münchens und in die Nachbargemeinden. Die Salzburger und Nürnberger Autobahn sind ebenfalls von Ismaning aus in wenigen Minuten erreichbar.

 

Die Entwicklung in der Landwirtschaft

Ismaning ist bis ins 20. Jahrhundert fast ein reines Bauerndorf, dessen Haupteinnahmequelle der Krautanbau ist, der seit Jahrhunderten die Ortschaft weitum bekannt gemacht hatte. Grundlage dieses Anbaus war der sog. “Alm”, ein kalkreicher Boden. In den Herbstwochen waren die hochaufgerichteten Krautfuder die Wahrzeichen des Dorfes gewesen; heute sind sie fast ganz verschwunden.

Die Strukturveränderung in der deutschen Landwirtschaft geht auch an Ismaning nicht spurlos vorüber. Zählt man 1914 noch ca. 150 Höfe, so ist die Zahl heute auf die Hälfte zurückgegangen. Die Stadtnähe schafft allerdings manchen wirtschaftlichen Vorteil für die gut 70 Bauernhöfe; auch haben sich neue Vermarktungsformen bewährt wie der Direktverkauf ab Hof (Einkaufen). Und nach wie vor wird der Ortskern geprägt von den stattlichen Bauernhäusern, deren großartiger sommerlicher Blumenschmuck zu den Ismaninger Besonderheiten zählt.

 

Die Entwicklung im Gewerbewesen

Steht bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts das Gewerbe noch weitgehend in Beziehung zur Landwirtschaft, getragen von mittleren Familienbetrieben, so hat sich im Laufe der letzten Zeit eine Vielzahl von zukunftsorientierten Betrieben angesiedelt, die nun das gewerbliche Rückgrat der Gemeinde bilden, deren Steuereinkommen erheblich verbessern und vielen Ismaningern einen Arbeitsplatz bieten können. Dass diese Betriebe ohne Beeinträchtigung der Umwelt arbeiten und auch von der Architektur her sehr ansprechend sind, ist besonders positiv an dieser Entwicklung.

So haben sich im Gewerbegebiet “Osterfeld” nordöstlich der Gemeinde, unweit der Garchinger Kreuzung, hochtechnische, oft weltweit agierende Firmen, z.B. aus der Computerbranche oder dem Handel, niedergelassen. Zukunftsorientiert ist auch der AGROB Medien- und Gewerbepark, der sich südlich des Ortes, auf dem Gelände der alten AGROB-Ziegelei, insbesondere für die Bereiche Rundfunk und Fernsehen, entwickelt hat. Dass dabei das mittelständische Gewerbe und Handwerk nicht zu kurz kommt, beweist die gesunde Struktur im Ort.

Schloßstraße 2 - 85737 Ismaning

Öffnungszeiten:

monday: 8:00 - 12:00
14:00 - 18:00
tuesday: 8:00 - 12:00
wednesday: 8:00 - 12:00
thursday: 8:00 - 12:00
friday: 8:00 - 12:00

Kontaktinformationen

+49 89 960900 0

+49 89 963468

www.ismaning.de

Kultur & Veranstaltungen

Dienstleistungen

Gemeinde, Ismaning, Gemeinde Ismaning, Isar, Wohnen, Leben, Freizeit, Umwelt, Energie, Kultur


Impressum
Datenschutz
Rechtliche Hinweise

Gründungsjahr:

809

Mitarbeiter:

über 100

Gemeinde Ismaning

Mediathek – Ismaning bewegt sich.

Rund 17.400 Bürger und Bürgerinnen sowie rund 2.200 Unternehmen mit 14.787 Beschäftigten haben in Ismaning eines gemeinsam: Sie leben und arbeiten am gleichen Standort. Doch profitieren alle von den Angeboten vor Ort? Kennt jeder die Unternehmen, die hier ihren Sitz haben? Welche Teile der Infrastruktur können wirklich optimal genutzt werden? Um diese Fragen zu beantworten, setzt die Gemeinde Ismaning auf die Stärkung von Dialog, Wissenstransfer und Zusammenarbeit.

Ein Baustein, der dazu beitragen soll, ist die neue Ismaninger Mediathek. Hier können Sie Kurzvideos zu aktuellen Themen rund um Ismaning anschauen und sich informieren. Wir wünschen Ihnen dabei eine spannende und informative Zeit.

 

Zu den Videos > 

Gemeinde Ismaning

Bürgersprechstunde – Ihr persönliches Gespräch mit dem Bürgermeister

Die Bürgersprechstunde bietet Ismaningerinnen und Ismaningern die Gelegenheit, ihre Anliegen, Fragen und Anregungen anzusprechen und den Dialog mit der Gemeinde zu fördern. Bürgersprechstunde und Kinder-/Jugendsprechstunde finden regelmäßig statt.

Die Termine finden Sie unter https://ismaning.de/gemeinde-rathaus/aktuelles/.

 

Für Termine außerhalb der Bürgersprechstunde wird eine Terminvereinbarung erbeten.

 

Gemeinde Ismaning

 

Gemeinde Ismaning

Abfallentsorgung im Bereich von Straßenbaumaßnahmen

Im Bereich von Straßenbaumaßnahmen ist es für die Müllentsorgungsfirmen oft nicht einfach, die jeweiligen Mülltonnen zu entleeren.

Wir bitten die Anlieger im Bereich von Baustellen deshalb, ihre Tonnen (Restmüll, Bio, Papier) zu kennzeichnen und an den Entsorgungstagen vor die entsprechenden Straßensperren zu schieben, damit sie dort aufgenommen und entleert werden können.

Helfen Sie mit, damit die Abfallentsorgung reibungslos klappt. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

 

Gemeinde Ismaning, Umweltschutz

Gemeinde Ismaning

Bereitschaftsdienst der Gemeindewerke Ismaning

Die Öffnungszeiten der Gemeindewerke Ismaning sind :

Montag – Freitag   08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Montag                        14.00 Uhr – 18.00 Uhr 
Mittwoch                   14.00 Uhr – 16.00Uhr

Den Bereitschaftsdienst der Gemeindewerke Ismaning erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

Wasserbereitschaft        0171 / 7 345 743       
Abwasserbereitschaft   0171 / 7 345 744   
Stromstörungsstelle      0941 / 28 00 33 66    
Gasstörungsstelle            089 / 15 30 16

Der Bereitschaftsdienst gilt nur für das öffentliche Leitungsnetz in den Straßen und für die Hausanschlüsse bis zum Wasserzähler bzw. Kanalrevisionsschacht. Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der GWI – Gemeindewerke Ismaning gerne zur Verfügung.

Gemeinde Ismaning

Veranstaltungen 2019

 
01. September:
50 Jahre Bergmesse an der Kampenwand, Treffpunkt vor Ort, KAB Ismaning
 
03. bis 08. September:
Munich Senior Open im Sportpark,  Grünfleckstr., Tennisclub Ismaning
 
08. September:
Führung durch die Ausstellung: 200 Jahre Herzöge von Leuchtenberg - Die Familie von Leuchtenberg um 15 Uhr und 16 Uhr im Schlossmuseum, Schloßstr. 3a
 
08. September:
Tag der offenen Tür von 10 - 18 Uhr in der Feuerwehr, Osterfeldstr. 23, FFW Ismaning
 
08. September:
Bergmesse am Wallberg, Kolpingsfamilie
 
08. September:
44. internationales Krautkopfturnier am Bogenschützenplatz in Fischerhäuser, Bogenschützenclub Ismaning
 
12. September:
Clubnachmittag mit Bernies ONE MAN Band um 14 Uhr im Bürgerstift (Cafeteria), Münchener Str. 41, AWO Ortsverein Ismaning
 
14. September:
Wiesn Warm up mit Schafkopfrennen im Soli-Heim, SV Solidarität
 
14. September:
Tanztee für Senioren mit Live-Musik, Kaffee und Kuchen von 14:30 bis 17:00 in der Seniorentagespflege an der Aschheimer Str. 6, Nachbarschaftshilfe Ismaning
 
14. September:
Turnier des Bayerischen Rundfunks am Sportpark, Grünfleckstr., Tennisclub Ismaning
 
14. September:
Weinfest um 19 Uhr im Burschenstadl (Kienasthalle), Burschenverein Ismaning
 
15. September:
Wandertag ab 13:30 Uhr, CSU Ortsverband Ismaning
 
20. September:
Schafkopfturnier um 19 Uhr in der Hainhalle, SPD Ortsverein Ismaning
 
21. September:
Kinderwallfahrt zur Kolomansklause in den Isarauen um 14 Uhr, Kolpingfamilie
 
21. September:
Clubmeisterschaften Jugend/Erwachsene im Sportpark, Tennisclub Ismaning
 
23. September:
Wir in Ismaning - Workshop, Hainhalle Ismaning
 
28. September:
Fest zum 100 - jährigen Jubiläum um 13 Uhr im Bürgerstift, AWO Ortsverein Ismaning

Ausstellungen:

25. Mai bis 8. September:
Arten und Elemente von Markus Heinsdorff um 19 Uhr im Kallmann-Museum, Schloßstr. 3b
 
1. Juni bis 6. Oktober:
200 Jahre Herzöge von Leuchtenberg - Die Familie Leuchtenberg im Schlossmusuem, Schloßstr. 3 a
 
19. Juli bis 8. September:
Clotilde Lafont-König – Ode an den Bleisift; Objektkunst, Malerei, Fotografie in der Galerie im Schlosspavillon, Schloßstr. 1
 
 
Stand: 19. August 2019

Gemeinde Ismaning

Straßenvollausbau der Aschheimer Straße

Die Erschließungsarbeiten für die Sporthalle des Gymnasiums sind abgeschlossen.

Nachdem auch die Setzungen im provisorischen Verbau der Aschheimer Straße abgeklungen sind, kann mit dem Straßenvollausbau begonnen werden. Die Aschheimer Straße ist deshalb im Zeitraum vom 24. Juni bis voraussichtlich 13. September 2019 voll oder teilweise gesperrtDie Umleitungsstrecke ist über die Max-Joseph-Straße, Sophienstraße und den Seidl-Kreuz-Weg ausgeschildert.

Wir bitten die Unannehmlichkeiten durch den steigenden Verkehr in Ihrem Quartier und den Baulärm zu entschuldigen!

Das zusätzlich aufgestellte Haltverbot gewährleistet insbesondere das Durchkommen der Rettungskräfte.

Für weitere Rückfragen können Sie sich gerne telefonisch unter 960 900-173 melden.

Gemeinde Ismaning

Bereitschaftsdienst vom 17. bis 23. August 2019

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: siehe Notruftafel
oder unter (kostenfrei) 116 117                                    

Zahnärztlicher Notdienst
Der zahnärztliche Notdienst ist unter der Notdienstnummer 723 30 93 oder auf der Internetseite www.notdienst-zahn.de zu erfragen.


Apotheken-Bereitschaft

Montag mit Freitag jeweils von 18.30 Uhr bis zum darauffolgenden Morgen 8 Uhr;
Samstag, 13 Uhr bis Sonntag, 8 Uhr, Sonntag, 8 Uhr bis Montag, 8 Uhr


Samstag, 17. August 2019:

Isar-Apotheke
Schleißheimer Str. 30 a, 85748 Garching, Tel. 24 41 60 60

Sonntag, 18. August 2019:

Apotheke am Bach
Hauptstr. 66, 85399 Goldach, Tel. 0811/986 00
auch
Amalien Apotheke
Bahnhofstr. 17, 85737 Ismaning, Tel. 96 84 54

Montag, 19. August 2019:

Stadt-Apotheke
Münchener Str. 7, 85748 Garching b. Mchn. Tel. 329 09 10

Dienstag, 20. August 2019:

Apotheke im Marktkauf
Feringastr. 16, 85774 Unterföhring, Tel. 957 23 717
auch
St. Korbinians-Apotheke
Bezirksstr. 32, 85716 Unterschleißheim, Tel. 310 52 48

Mittwoch, 21. August 2019:

Schloß-Apotheke
Schloßstr. 9, 85737 Ismaning, Tel. 96 91 45
auch
Spitzweg-Apotheke
Echinger Str., 13, 85375 Neufahrn, Tel. 08165/44 29

Donnerstag, 22. August 2019:

Götz-Apotheke
Untere Hauptstr. 5, 85386 Eching, Tel. 319 21 19
auch
Feringa-Apotheke
Föhringer Allee 6, 85774 Unterföhring, Tel. 95 00 13 13

Freitag, 23. August 2019:

Brunnen-Apotheke
Am Brunnen 18, 85551 Kirchheim, Tel. 9 03 77 66
auch
St. Georg-Apotheke
Schlesierstr. 4-6, 85386 Eching, Tel. 31 90 49 30


Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass wegen des wöchentlichen Erscheinens der Ortsnachrichten kurzfristige Änderungen im Apotheken-Notdienst nicht berücksichtigt sind. Hören Sie zur Sicherheit die Telefonansage der jeweiligen Apotheke ab.


Tierärztlicher Notdienst:

Bitte erfragen Sie die diensthabende Praxis auf dem Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes.

24h Notdienstbereitschaft Tierklinik Ismaning
Oskar-Messter-Str.6, 85737 Ismaning
telefonische Erreichbarkeit: Mo. - Fr. 08:00 Uhr - 20:00 Uhr Tel.: 089/540 45 640

 

Gemeinde Ismaning

Stadtradeln 2019; Radltour und NordAllianz-Sternfahrt

Am vergangenen Freitag trafen sich trotz des sehr wechselhaften Wetters rund 20 Ismaninger Radler im Schlosshof um mit Bürgermeister Dr. Greulich eine informative Radltour durch die heimischen Isarauen zu machen.


Gegen 15 Uhr trafen die Teams aus den NordAllianz-Kommunen im Schlosshof dann auf die Ismaninger Radler; Bürgermeister Dr. Greulich begrüßte die Kollgen und Radler aus Eching, Garching, Hallbergmoos, Neufahrn, Oberschleißheim, Unterföhring, Unterschleißheim. Schließlich waren über 80 Radler im Schlosshof versammelt.

Bürgermeister Dr. Greulich freute sich, dass er trotz des Wetters viele fleißige Stadtradler begrüßen konnte. Diese Aktion sei ein gemeinsames und schönes Zeichen für mehr Radverkehr in den Kommunen und gleichzeitig kämen viele erradelte Kilometer fürs STADTRADELN zusammen, so der Bürgermeister.


Im Anschluss radelten alle Teilnehmer zusammen in den Biergarten des Hotel/Gasthofs zur Mühle und ließen den Nachmittag bei unerwartet gutem Wetter gemütlich ausklingen.

Gemeinde Ismaning

Bäume und Hecken schneiden

Liebe Gartenbesitzer,

bitte denken Sie daran, Ihre Pflanzen entlang der Grundstücksgrenze zurückzuschneiden, damit unsere Bürger im öffentlichen Raum nicht beeinträchtigt werden oder gar gefährdet sind, wenn Gehwege nicht auf voller Breite frei sind oder in Kurvenbereichen die Sicht behindert sein sollte.

Jährlich wird die Gemeindeverwaltung von Fußgängern und Radfahrern auf das Problem hingewiesen. Bitte bedenken Sie, dass auch Sie selbst unsere Wege oder Straßen sicher und ungehindert benutzen möchten. Wer möchte schuld daran sein, wenn ein Bürger auf der Straße verletzt wird, weil er den Gehweg verlassen musste?

Wichtig ist nicht nur die Einhaltung der Grenzen, sondern auch die Höhe des Bewuchses über dem Gehweg oder der Straße. Diese Höhe soll bei Geh- und Radwegen 2,50 Meter, bei Straßen 4,50 Meter betragen, damit Fahrzeuge, Radfahrer oder Fußgänger nicht behindert werden. Dabei kann ein Baum oder Strauch gerne in den Straßenraum wachsen, nur die Höhe der Äste, gemessen vom Gehweg bzw. von der Straße soll eingehalten werden.

Zudem ist der Rückschnitt von Sträuchern und Bäumen erforderlich, um die Beleuchtung der Straßen und Wege durch die vorhandenen Straßenlampen zu ermöglichen. Die Straßenbeleuchtung dient in hohem Maße der allgemeinen Sicherheit der Anlieger, Bewohner und Nutzer. Hinter Laub und Astwerk kann die effizienteste Lichtquelle nur sehr eingeschränkt die geplante Wirkung erzielen.

Auch wenn Sie persönlich den Eindruck haben, die Breite des Gehweges und die Beleuchtung seien völlig ausreichend, muss die Gemeinde Ismaning schon von Rechts wegen auf die Pflichten der Garteneigentümer hinweisen.

Erfahrungsgemäß fassen manche Betroffene die Aufforderung zum Gehölzschnitt als Kritik am allgemeinen Pflegezustand des Gartens auf. Darum geht es in keiner Weise, sondern wie bereits erwähnt um gegenseitige Rücksichtnahme und die Wahrnehmung von Pflichten.
Wir bitten um Ihr Verständnis und baldige Erledigung!

Gemeinde Ismaning
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Gemeinde Ismaning

B 471 Instandsetzungsmaßnahme der Brücke über die Isar bei Ismaning; Vollsperrung

Das Staatliche Bauamt Freising, Servicestelle München, teilt kurzfristig mit:

Die seit ca. 2 Wochen andauernden Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk im Zuge der Bundesstraße 471 zwischen Garching und Ismaning haben gezeigt, dass die Verhältnisse ungünstiger sind als sie aufgrund der im Vorfeld durchgeführten Untersuchungen angenommen wurden. Wir müssen daher das bestehende Verkehrskonzept ändern und die Brücke ab Montag, 12.08.2019, bis zum Ende der Arbeiten für den gesamten Verkehr für voraussichtlich 4 Wochen voll sperren.

Für den Rad- und Fußgängerverkehr zwischen Garching und Ismaning kann die Geh- und Radwegbrücke neben der Straßenbrücke B 471 uneingeschränkt genutzt werden.

Gemeinde Ismaning

Stammstreckensperrung ab 23.08.2019

Die Deutsche Bahn teilt mit, dass es ab Freitag, 23.08. 22:30 Uhr durchgehend bis Montag, 26.08.2019 04:30 Uhr aufgrund von Modernisierungsarbeiten der Tunnelbahnhöfe zu einer Stammstreckensperrung zwischen Pasing und Ostbahnhof kommt. Die S8 fährt ab Pasing ohne Halt bis Ostbahnhof und ohne Halt am Leuchtenbergring ab Daglfing normal weiter zum Flughafen. Zwischen den Haltestellen Ostbahnhof und Pasing besteht ein Schienenersatzverkehr mit Bussen. Die Gegenrichtung gilt sinngemäß.

 Mehr Informationen unter www.s-bahn-muenchen.de oder www.mvv-muenchen.de sowie auf den Aushangfahrplänen an den S-Bahnhöfen

Gemeinde Ismaning

Stellenangebot Kinderpfleger (w/m/d)

 

Die Gemeinde Ismaning mit rund 17.500 Einwohnern ist ein attraktiver Wohn- und Ge-werbestandort. Besonderes Augenmerk legen wir auf eine gesunde Struktur mit beson-derem Flair für Wohnen und Arbeiten. Für uns gilt der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Viele Familien schätzen unseren Wohnort auch aufgrund der attraktiven Kinder-betreuungsmöglichkeiten.

Die Gemeinde Ismaning legt großen Wert auf die Betreuung der Jüngsten und trifft fort-laufend Fürsorge dafür, dass unsere Kleinsten in den Einrichtungen gut versorgt sind. An diesem Bestreben hält die Gemeinde fest und baut ihr Betreuungsangebot weiter aus.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung unserer Teams in verschiedenen Kinderkrippen unter der Trägerschaft der Gemeinde Ismaning

Kinderpfleger (w/m/d)

vorzugsweise in Vollzeit.

Der Gemeinde Ismaning ist die Kinderbetreuung und Bildung ein sehr großes Anliegen und unsere Kindertagesstätten sind Orte, in denen sich Kinder verschiedener Herkunft treffen, soziale Erfahrungen sammeln, Abenteuer erleben und Selbständigkeit und Ver-trauen entwickeln können. Die gemeindlichen Einrichtungen bieten sehr gute Voraus-setzungen und haben ein hohes Qualitätsniveau. Eine Besonderheit in Ismaning ist das täglich frische Essensangebot aus der gemeindlichen Küche.

Wir bieten:

- Unterstützung von kollegialen und erfahrenen Teams

- Regelmäßige Supervision und sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten

- Vergütung nach TVöD SuE, Arbeitsmarktzulage und betriebliche Altersversor-gung

- Bei Bedarf Unterstützung bei der Wohnungssuche

- Wir sind offen für flexible Arbeitszeitmodelle und können Ihnen bei Bedarf auch die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung / Jobsharing anbieten.

Sprechen Sie uns an!

Aufgrund unserer personellen Stärke und der Vielzahl von Einrichtungen in Ismaning bieten wir Ihnen die Chance, sich nach Ihrem persönlichen Wunsch in den verschiede-nen Bereichen weiterzuentwickeln. Hierzu werden Sie auch durch interessante Aus- und Weiterbildungsangebote sowie kompetentes Fachpersonal unterstützt.

Wenn Sie Lust haben, unsere Teams zu unterstützen, dann freuen wir uns auf Ih-re schriftliche Bewerbung an:

Gemeinde Ismaning, Personalverwaltung, Schloßstr. 2, 85737 Ismaning oder per E-mail an: peberl@ismaning.de. Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter Telefon 089 / 960 900-147 (Frau Eberl) zur Verfügung.

Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.ismaning.de

 

Gemeinde Ismaning

Stellenangebot - Erzieher und Kinderpfleger (w/m/d)

Die Gemeinde Ismaning mit rund 17.500 Einwohnern ist ein attraktiver Wohn- und Gewerbestandort. Besonderes Augenmerk legen wir auf eine gesunde Struktur mit besonderem Flair für Wohnen und Arbeiten. Für uns gilt der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Viele Familien schätzen unseren Wohnort auch aufgrund der attraktiven Kinderbetreuungsmöglichkeiten.

Die Gemeinde Ismaning legt großen Wert auf die Betreuung der Jüngsten und trifft fortlaufend Fürsorge dafür, dass unsere Kleinsten in den Einrichtungen gut versorgt sind. An diesem Bestreben hält die Gemeinde fest und baut ihr Betreuungsangebot weiter aus.

Die Gemeinde Ismaning eröffnet zum 1. September 2019 eine weitere Kindertagesstätte an der Münchener Straße. Unsere neue Einrichtung besteht aus mehreren Krippen- und Kindergartengruppen. Wir suchen zum 1. September 2019 oder früher

Erzieher (w/m/d)         

Kinderpfleger (w/m/d)

Der Gemeinde Ismaning ist die Kinderbetreuung und Bildung ein sehr großes Anliegen und unsere Kindertagesstätten sind Orte, in denen sich Kinder verschiedener Herkunft treffen, soziale Erfahrungen sammeln, Abenteuer erleben und Selbständigkeit und Vertrauen entwickeln können. Die gemeindlichen Einrichtungen bieten sehr gute Voraussetzungen und haben ein hohes Qualitätsniveau. Eine Besonderheit in Ismaning ist das täglich frische Essensangebot aus der gemeindlichen Küche.

Wir bieten:

  • Unterstützung von einem kollegialen und sehr motivierten Team
  • Regelmäßige Supervision und sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach TVöD SuE, Arbeitsmarktzulage und betriebliche Altersversorgung
  • Bei Bedarf Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Wir sind offen für flexible Arbeitszeitmodelle und können Ihnen bei Bedarf auch die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung / Jobsharing anbieten
  • Viele Maßnahmen im Bereich des Betrieblichen GesundheitsmanagementsAufgrund unserer personellen Stärke und der Vielzahl von Einrichtungen in Ismaning bieten wir Ihnen die Chance, sich nach Ihrem persönlichen Wunsch in den verschiedenen Bereichen weiterzuentwickeln. Hierzu werden Sie auch durch interessante Aus- und Weiterbildungsangebote sowie kompetentes Fachpersonal unterstützt. Gemeinde Ismaning, Personalverwaltung, Schloßstr. 2, 85737 Ismaning oder per E-mail im pdf-Format an: peberl@ismaning.de. Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter Telefon 089 / 960 900-147 (Frau Eberl) zur Verfügung. Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.ismaning.de
  • Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.
  • Wenn Sie Lust haben, unser neues Team zu unterstützen, dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung an:
  • Sprechen Sie uns an!

Die Gemeinde liegt im Norden des Landkreises München, in der Mitte zwischen Landeshauptstadt und Flughafen. In der Gemeinde leben 17.400 Einwohner und arbeiten 14.787 Beschäftigte.


 


2009 feierte Ismaning das 1200jährige Bestehen


Die erste urkundliche Erwähnung fällt in das Jahr 809, die Anfänge der Besiedelung reichen ins 6./7. Jahrhundert zurück. Bereits 1530 wird das Ismaninger Schloss von Philipp von Freising erbaut, es dient bis zur Säkularisation 1802/03 den Freisinger Fürstbischöfen als Sommerresidenz. Maßgeblich verändert sich das Aussehen der Schlossanlage durch zwei große Baumaßnahmen: 1716 entsteht das Barockschloss, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts klassizistisch umgestaltet wird.


Der historische Ortskern mit Schloss, Park und Hain, Pavillon mit Gemäldegalerie, Kallmann-Museum und Schlossmuseum ist beliebter Treffpunkt. Zur hohen Lebensqualität trägt die gut ausgebaute Infrastruktur mit einem breiten Spektrum an Kindertagesstätten, Schulen, Sport-, Freizeit- und Erholungsflächen bei.


 


Auch als Wirtschaftsstandort ist Ismaning gefragt


Hochtechnische, weltweit agierende Firmen aus der Computerbranche oder dem Handel sind in Ismaning ansässig. Die Verkehrslage ist günstig, so fährt man mit der Flughafen-S-Bahn (S8) in 23 Minuten zum Münchener Marienplatz, in 15 Minuten zum Flughafen-Terminal.


Die zahlreichen Organisationen, Gruppen, Vereine und vielfältigen Gemeinschaften tragen wesentlich zu einer aktiven Gemeinschaft und zu einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis bei. Dies insbesondere im gesellschaftlichen, im kulturellen, geselligen und sportlichen Bereich. Hinweise und Anschriften sind neben vielem anderem in diesen Seiten enthalten.


 


Im Wandel der Zeit – Ismaning im 21. Jahrhundert


Im Laufe des 20. Jahrhunderts verändert sich das sog. “Krautdorf” am Rande des Erdinger Mooses in seinem Erscheinungsbild und in seiner inneren Struktur sehr stark. Spiegelbild dieser Umwandlung ist die Zunahme der Bevölkerung seit dem 2. Weltkrieg: Hat der Ort vor dem Krieg ca. 3.000 Einwohner, so steigt die Zahl gegen 1950 – vor allem wegen der 1.100 Heimatvertriebenen – auf ungefähr 5.000 an und verdoppelt sich in den nächsten 20 Jahren. Die 10.000er-Grenze wird überschritten. Heute leben in Ismaning rund 16.800 Einwohner.


Die Gründe für dieses Wachstum sind vielfältig. Einer davon ist sicher die Nähe von München und die damit verbundene hervorragende Verkehrslage. In 24 Minuten fährt die S-Bahn zum Marienplatz, in noch kürzerer Zeit zum Flughafen München II. Zudem bestehen Busverbindungen zum U-Bahnhof Studentenstadt im Norden Münchens und in die Nachbargemeinden. Die Salzburger und Nürnberger Autobahn sind ebenfalls von Ismaning aus in wenigen Minuten erreichbar.


 


Die Entwicklung in der Landwirtschaft


Ismaning ist bis ins 20. Jahrhundert fast ein reines Bauerndorf, dessen Haupteinnahmequelle der Krautanbau ist, der seit Jahrhunderten die Ortschaft weitum bekannt gemacht hatte. Grundlage dieses Anbaus war der sog. “Alm”, ein kalkreicher Boden. In den Herbstwochen waren die hochaufgerichteten Krautfuder die Wahrzeichen des Dorfes gewesen; heute sind sie fast ganz verschwunden.


Die Strukturveränderung in der deutschen Landwirtschaft geht auch an Ismaning nicht spurlos vorüber. Zählt man 1914 noch ca. 150 Höfe, so ist die Zahl heute auf die Hälfte zurückgegangen. Die Stadtnähe schafft allerdings manchen wirtschaftlichen Vorteil für die gut 70 Bauernhöfe; auch haben sich neue Vermarktungsformen bewährt wie der Direktverkauf ab Hof (Einkaufen). Und nach wie vor wird der Ortskern geprägt von den stattlichen Bauernhäusern, deren großartiger sommerlicher Blumenschmuck zu den Ismaninger Besonderheiten zählt.


 


Die Entwicklung im Gewerbewesen


Steht bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts das Gewerbe noch weitgehend in Beziehung zur Landwirtschaft, getragen von mittleren Familienbetrieben, so hat sich im Laufe der letzten Zeit eine Vielzahl von zukunftsorientierten Betrieben angesiedelt, die nun das gewerbliche Rückgrat der Gemeinde bilden, deren Steuereinkommen erheblich verbessern und vielen Ismaningern einen Arbeitsplatz bieten können. Dass diese Betriebe ohne Beeinträchtigung der Umwelt arbeiten und auch von der Architektur her sehr ansprechend sind, ist besonders positiv an dieser Entwicklung.


So haben sich im Gewerbegebiet “Osterfeld” nordöstlich der Gemeinde, unweit der Garchinger Kreuzung, hochtechnische, oft weltweit agierende Firmen, z.B. aus der Computerbranche oder dem Handel, niedergelassen. Zukunftsorientiert ist auch der AGROB Medien- und Gewerbepark, der sich südlich des Ortes, auf dem Gelände der alten AGROB-Ziegelei, insbesondere für die Bereiche Rundfunk und Fernsehen, entwickelt hat. Dass dabei das mittelständische Gewerbe und Handwerk nicht zu kurz kommt, beweist die gesunde Struktur im Ort.