28069

Gemeinde Ismaning

Am rechten Isarufer, im Norden des heutigen Landkreises München, liegt die Gemeinde Ismaning.

Anzeigefilter:

Gemeinde Ismaning

Die Gemeinde liegt im Norden des Landkreises München, in der Mitte zwischen Landeshauptstadt und Flughafen. In der Gemeinde leben 17.400 Einwohner und arbeiten 14.787 Beschäftigte.

 

2009 feierte Ismaning das 1200jährige Bestehen

Die erste urkundliche Erwähnung fällt in das Jahr 809, die Anfänge der Besiedelung reichen ins 6./7. Jahrhundert zurück. Bereits 1530 wird das Ismaninger Schloss von Philipp von Freising erbaut, es dient bis zur Säkularisation 1802/03 den Freisinger Fürstbischöfen als Sommerresidenz. Maßgeblich verändert sich das Aussehen der Schlossanlage durch zwei große Baumaßnahmen: 1716 entsteht das Barockschloss, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts klassizistisch umgestaltet wird.

Der historische Ortskern mit Schloss, Park und Hain, Pavillon mit Gemäldegalerie, Kallmann-Museum und Schlossmuseum ist beliebter Treffpunkt. Zur hohen Lebensqualität trägt die gut ausgebaute Infrastruktur mit einem breiten Spektrum an Kindertagesstätten, Schulen, Sport-, Freizeit- und Erholungsflächen bei.

 

Auch als Wirtschaftsstandort ist Ismaning gefragt

Hochtechnische, weltweit agierende Firmen aus der Computerbranche oder dem Handel sind in Ismaning ansässig. Die Verkehrslage ist günstig, so fährt man mit der Flughafen-S-Bahn (S8) in 23 Minuten zum Münchener Marienplatz, in 15 Minuten zum Flughafen-Terminal.

Die zahlreichen Organisationen, Gruppen, Vereine und vielfältigen Gemeinschaften tragen wesentlich zu einer aktiven Gemeinschaft und zu einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis bei. Dies insbesondere im gesellschaftlichen, im kulturellen, geselligen und sportlichen Bereich. Hinweise und Anschriften sind neben vielem anderem in diesen Seiten enthalten.

 

Im Wandel der Zeit – Ismaning im 21. Jahrhundert

Im Laufe des 20. Jahrhunderts verändert sich das sog. “Krautdorf” am Rande des Erdinger Mooses in seinem Erscheinungsbild und in seiner inneren Struktur sehr stark. Spiegelbild dieser Umwandlung ist die Zunahme der Bevölkerung seit dem 2. Weltkrieg: Hat der Ort vor dem Krieg ca. 3.000 Einwohner, so steigt die Zahl gegen 1950 – vor allem wegen der 1.100 Heimatvertriebenen – auf ungefähr 5.000 an und verdoppelt sich in den nächsten 20 Jahren. Die 10.000er-Grenze wird überschritten. Heute leben in Ismaning rund 16.800 Einwohner.

Die Gründe für dieses Wachstum sind vielfältig. Einer davon ist sicher die Nähe von München und die damit verbundene hervorragende Verkehrslage. In 24 Minuten fährt die S-Bahn zum Marienplatz, in noch kürzerer Zeit zum Flughafen München II. Zudem bestehen Busverbindungen zum U-Bahnhof Studentenstadt im Norden Münchens und in die Nachbargemeinden. Die Salzburger und Nürnberger Autobahn sind ebenfalls von Ismaning aus in wenigen Minuten erreichbar.

 

Die Entwicklung in der Landwirtschaft

Ismaning ist bis ins 20. Jahrhundert fast ein reines Bauerndorf, dessen Haupteinnahmequelle der Krautanbau ist, der seit Jahrhunderten die Ortschaft weitum bekannt gemacht hatte. Grundlage dieses Anbaus war der sog. “Alm”, ein kalkreicher Boden. In den Herbstwochen waren die hochaufgerichteten Krautfuder die Wahrzeichen des Dorfes gewesen; heute sind sie fast ganz verschwunden.

Die Strukturveränderung in der deutschen Landwirtschaft geht auch an Ismaning nicht spurlos vorüber. Zählt man 1914 noch ca. 150 Höfe, so ist die Zahl heute auf die Hälfte zurückgegangen. Die Stadtnähe schafft allerdings manchen wirtschaftlichen Vorteil für die gut 70 Bauernhöfe; auch haben sich neue Vermarktungsformen bewährt wie der Direktverkauf ab Hof (Einkaufen). Und nach wie vor wird der Ortskern geprägt von den stattlichen Bauernhäusern, deren großartiger sommerlicher Blumenschmuck zu den Ismaninger Besonderheiten zählt.

 

Die Entwicklung im Gewerbewesen

Steht bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts das Gewerbe noch weitgehend in Beziehung zur Landwirtschaft, getragen von mittleren Familienbetrieben, so hat sich im Laufe der letzten Zeit eine Vielzahl von zukunftsorientierten Betrieben angesiedelt, die nun das gewerbliche Rückgrat der Gemeinde bilden, deren Steuereinkommen erheblich verbessern und vielen Ismaningern einen Arbeitsplatz bieten können. Dass diese Betriebe ohne Beeinträchtigung der Umwelt arbeiten und auch von der Architektur her sehr ansprechend sind, ist besonders positiv an dieser Entwicklung.

So haben sich im Gewerbegebiet “Osterfeld” nordöstlich der Gemeinde, unweit der Garchinger Kreuzung, hochtechnische, oft weltweit agierende Firmen, z.B. aus der Computerbranche oder dem Handel, niedergelassen. Zukunftsorientiert ist auch der AGROB Medien- und Gewerbepark, der sich südlich des Ortes, auf dem Gelände der alten AGROB-Ziegelei, insbesondere für die Bereiche Rundfunk und Fernsehen, entwickelt hat. Dass dabei das mittelständische Gewerbe und Handwerk nicht zu kurz kommt, beweist die gesunde Struktur im Ort.

Schloßstraße 2 - 85737 Ismaning

Öffnungszeiten:

monday: 8:00 - 12:00
14:00 - 18:00
tuesday: 8:00 - 12:00
wednesday: 8:00 - 12:00
thursday: 8:00 - 12:00
friday: 8:00 - 12:00

Kontaktinformationen

+49 89 960900 0

+49 89 963468

www.ismaning.de

Kultur & Veranstaltungen

Dienstleistungen

Gemeinde, Ismaning, Gemeinde Ismaning, Isar, Wohnen, Leben, Freizeit, Umwelt, Energie, Kultur


Impressum
Datenschutz
Rechtliche Hinweise

Gründungsjahr:

809

Mitarbeiter:

über 100

Gemeinde Ismaning

Mediathek – Ismaning bewegt sich.

Rund 17.400 Bürger und Bürgerinnen sowie rund 2.200 Unternehmen mit 14.787 Beschäftigten haben in Ismaning eines gemeinsam: Sie leben und arbeiten am gleichen Standort. Doch profitieren alle von den Angeboten vor Ort? Kennt jeder die Unternehmen, die hier ihren Sitz haben? Welche Teile der Infrastruktur können wirklich optimal genutzt werden? Um diese Fragen zu beantworten, setzt die Gemeinde Ismaning auf die Stärkung von Dialog, Wissenstransfer und Zusammenarbeit.

Ein Baustein, der dazu beitragen soll, ist die neue Ismaninger Mediathek. Hier können Sie Kurzvideos zu aktuellen Themen rund um Ismaning anschauen und sich informieren. Wir wünschen Ihnen dabei eine spannende und informative Zeit.

 

Zu den Videos > 

Gemeinde Ismaning

Bürgersprechstunde – Ihr persönliches Gespräch mit dem Bürgermeister

Die Bürgersprechstunde bietet Ismaningerinnen und Ismaningern die Gelegenheit, ihre Anliegen, Fragen und Anregungen anzusprechen und den Dialog mit der Gemeinde zu fördern. Bürgersprechstunde und Kinder-/Jugendsprechstunde finden regelmäßig statt.

Die Termine finden Sie unter https://ismaning.de/gemeinde-rathaus/aktuelles/.

 

Für Termine außerhalb der Bürgersprechstunde wird eine Terminvereinbarung erbeten.

 

Gemeinde Ismaning

 

Gemeinde Ismaning

Abfallentsorgung im Bereich von Straßenbaumaßnahmen

Im Bereich von Straßenbaumaßnahmen ist es für die Müllentsorgungsfirmen oft nicht einfach, die jeweiligen Mülltonnen zu entleeren.

Wir bitten die Anlieger im Bereich von Baustellen deshalb, ihre Tonnen (Restmüll, Bio, Papier) zu kennzeichnen und an den Entsorgungstagen vor die entsprechenden Straßensperren zu schieben, damit sie dort aufgenommen und entleert werden können.

Helfen Sie mit, damit die Abfallentsorgung reibungslos klappt. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

 

Gemeinde Ismaning, Umweltschutz

Gemeinde Ismaning

Bereitschaftsdienst der Gemeindewerke Ismaning

Die Öffnungszeiten der Gemeindewerke Ismaning sind :

Montag – Freitag   08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Montag                        14.00 Uhr – 18.00 Uhr 
Mittwoch                   14.00 Uhr – 16.00Uhr

Den Bereitschaftsdienst der Gemeindewerke Ismaning erreichen Sie unter folgenden Telefonnummern:

Wasserbereitschaft        0171 / 7 345 743       
Abwasserbereitschaft   0171 / 7 345 744   
Stromstörungsstelle      0941 / 28 00 33 66    
Gasstörungsstelle            089 / 15 30 16

Der Bereitschaftsdienst gilt nur für das öffentliche Leitungsnetz in den Straßen und für die Hausanschlüsse bis zum Wasserzähler bzw. Kanalrevisionsschacht. Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der GWI – Gemeindewerke Ismaning gerne zur Verfügung.

Gemeinde Ismaning

Veranstaltungen 2019

6. November:
Vortrag:  Siegfried Brehmer ,,Edouard Manet" um 19 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
 
7. November:
Clubnachmittag mit dem Shanty-Chor Seeloords um 14 Uhr im Bürgerstift (Cafeteria), Münchener Str. 41, AWO Ortsverein Ismaning
 
8. November:
Herbst-Schafkopfturnier um 19 Uhr im Gasthof Hillebrand, Krieger- und Soldatenverein Ismaning
 
9. November:
Tanztee für Senioren mit Live-Musik, Kaffee und Kuchen von 14.30 - 17 Uhr in der Seniorentagespflege an der Aschheimer Str. 6, Nachbarschaftshilfe Ismaning
 
9. November:
Hobbykünstlermarkt von 10 - 17 Uhr im Pfarrzentrum, Kolpingfamilie
 
9. November:
Herbstvolkstanz um 20 Uhr im Bürgersaal, Trachtenverein Stamm
 
10.November:
 Sonderausstellung Führung durch die Dauerausstellung ,,1200 Jahre Ismaninger Geschichte" um 15 Uhr im Schlossmuseum
 
10. November:
 Führung durch die Dauerausstellung Führung durch die Dauerausstellung ,,1200 Jahre Ismaninger Geschichte" um 15 Uhr im Schlossmuseum
 
10. November:
Ökumenisches St. Martinsfest Ökumenisches St.Martinsfest um 17 Uhr, Beginn kath. Kirche St. Johann Baptist, Ende evang. Gabrielkirche, evang. Kirchengemeinde
 
11.November:
Vortrag: ,,Berufliche Neu-Orientierung & Bewerbung" Vortrag: ,,Berufliche Neu-Orientierung & Bewerbung" von Matthias Richter um 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
 
11. November: 
Jazz-Montag Jazz-Montag: ,,Acoustic-Caravan" um 20.30 Uhr im Jans Bistro, Musikschule Ismaning
12. November:
Vortrag: ,,Patagonien - 3.000 km auf den Traumstraßen Südamerikas" Vortrag: ,,Patagonien - 3.000 km auf den Traumstraßen Südamerikas" - Multivisions-Vortrag von Maria und Heinz Weinmann um 19 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
13. November:
Vortrag:  Siegfried Brehmer ,,Claude Monet" Vortrag:  Siegfried Brehmer ,,Claude Monet"  um 19 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
 
13. November:
 Vortrag: ,,Mamsi und ich - Vom Leben mit einer übermächtigen Mutter" Vortrag: ,,Mamsi und ich - Vom Leben mit einer übermächtigen Mutter" von C. Bernd Sucher um 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
14. November:
Vortrag: Brasilien. Die Zerstörung der Demokratie unter Jair Bolsonaro Vortrag: ,,Brasilien. Die Zerstörung der Demokratie unter Jair Bolsonaro" von Prof. Ursula Prutsch um 19.30 Uhr im im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
 
15. November:
Begegnung  Hoagascht - Hoagartn der CSU um 19 Uhr in der Sportgaststätte an der Leuchtenbergstr., CSU Ismaning
15. November:
Weinfest Weinfest mit Königschießen um 19 Uhr im Schützenheim, Schützengesellschaft Isarau
 
15. November:
Vollmondkonzert "Vollmondkonzert ""Alleskönner"" – Lieblingsstücke mit Hanns Meilhamer &
Ralph Schicha um 20 Uhr im Jans Bistro, arsNoah Kulturkreis Ismaning

16. November:
Vortragsnachmittag Vortragsnachmittag um 14 Uhr im Pfarrsaal, Katholische Frauen Ismaning
 
16. November:
Eröffnung der Ausstellung Eröffnung der Ausstellung ,,1319 - Eine Insel in Bayern" um 15 Uhr in der Galerie im Schlosspavillon
16. November:
Dichterlesung Dichterlesung ,,Damengruppe der Freien Wähler Ismaning - Vorweihnachtlichr Leseabend" um 18 Uhr im Schlosssaal, FWG Ismaning
 
16. November:
Vortrag Vortrag: ,,Gegen das Vergessen" um 17 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, Hospizkreis Ismaning
 
17. November:
Fremdsprachenkino Fremdsprachenkino: ,,Manchester by the Sea" um 15.30 Uhr im  Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
 
19. November:
Kamingespräch Kamingespräch mit Frau Prof. Münch, Direktorin der politischen Akademie Tutzing um 19.30 Uhr im Schlosssaal, SPD Ortsverein Ismaning
 
21. November:
Clubnachmittag mit den Schüler/innen der Musikschule Ismaning um 14 Uhr im Bürgerstift (Cafeteria), Münchener Str. 41, AWO Ortsverein Ismaning
 
21. November:
Vortrag: ,,Der Vermieter ist immer der Dumme?" von RA Kristina Häfner um 19 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
 
22. November:
Eröffnung der Ausstellung ,,Kallmann-Preis 2019" um 19 Uhr im Kallmann Museum
 
22. November:
Filmvorführung - die göttliche Ordnung anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Frauenwahlrecht und zum Tag gegen Gewalt in der Blackbox des Kultur- und Bildungszentrums Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde in Kooperation mit den
 
Gemeinderätinnen der Gemeinde Ismaning
22. November:
Gedenkfeier im Räumen des Hospizkreises (Hillebrandhof), Bahnhofplatz 11, Hospizkreis Ismaning
 
22. November:
Schlosskonzert ,,Streichtrio Choi, Babeshko, Kim" um 20 Uhr im Schlosssaal, Musikschule Ismaning
 
23. November:
Winter warm up um 16 Uhr am Restaurant/Hotel zur Mühle, Kirchplatz 5, Deandlverein Ismaning
24. November: 
Führung durch die Dauerausstellung Führung durch die Dauerausstellung ,,1319-Eine Insel in Bayern" um 15 Uhr im Schlossmuseum
 
24. November: 
Kabarett: Django Asül Kabarett: Django Asül um 11 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs 
25. November:
Workshop Wir in Ismaning - Workshop um 18.30 Uhr in der Hainhalle, Gemeinde Ismaning
25. November:
FilmCafe: ,,Astrid" um 15 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs 
 
25. November: 
Kabarett: "Stefan Zinner" um 20 Uhr im Bürgersaal, SPD Kultur AG
 
26. November:
,,Streifzug durch Vietnam - von der Bergwelt im Norden bis zum Mekong Delta" Vortrag: ,,Streifzug durch Vietnam - von der Bergwelt im Norden bis zum Mekong Delta" von Dr. Tanja Gouda um 19 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs 
 
27. November: 
Cinema & Talk: Shoplifters-Familienbande um 19.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
 
28. November:
,,Warum Projekte scheitern und was wir daraus lernen können" von Klaus Schoka um  Vortrag: ,,Warum Projekte scheitern und was wir daraus lernen können" von Klaus Schoka um 19 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
 
29. November:
 Weihnachtsfeier um 19 Uhr im Hotel Gasthof zur Mühle, Arbeiterverein Ismaning
 
29.November:
Nikolausschießen um 18 Uhr im Schützenheim, Schützengesellschaft Isarau
 
30. November: 
Christkindlmarktfahrt nach Rothenburg/T. und Dingelsbühl, Abfahrt 7.30 Uhr am Bahnhof, Kolpingfamilie Ismaning
 
30. November:
Ismaninger Adventsingen um 19.30 Uhr in der Kath. Pfarrkirche St. Johann Baptist, D´ Roaga Buam
 
30. November:
Blackbox-Konzert: Magic Acoustic Guitars um 20 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, Mühlenstr. 15, vhs
 
30. November:
Weihnachtsfeier Hauptverein um 18.30 Uhr im Sportlerheim, FC Ismaning
 
30. November:
Hallenturnier in der Osterfeldhalle, FC Ismaning
 
1. Dezember: 
Adventfeier um 14 Uhr im Pfarrsaal, Katholische Frauen Ismaning

Ausstellungen:

 27. September bis 17. November:
 Ausstellung: Framing - MEDIEN MACHT BILDER im  Kallmann-Museum, Schloßstr. 3b
 
27. September bis 17. November:
Ausstellung: Rita de Muynck – Reframing im Kallmann-Museum, Schloßstr. 3b
 
Stand: 05.. November 2019

Gemeinde Ismaning

Bereitschaftsdienst vom 9. bis 15. November 2019

Ärztlicher Bereitschafsdienst:

siehe Notruftafel oder unter (kostenfrei) 116 117

Zahnärztlicher Notdienst:

Der zahnärztliche Notdienst ist unter der Notdienstnummer 723 30 93 oder

auf der Internetseite www.notdienst-zahn.de zu erfragen 

Apotheken-Bereitschaft:

- Montag mit Freitag jeweils von 18:30 Uhr bis zum darauffolgenden Morgen 8 Uhr

- Samstag, 13 Uhr bis Sonnntag, 8 Uhr

- Sonntag, 8 Uhr bis Montag 8 Uhr

Samstag, 9. November 2019

Delphin-Apotheke
Feierabendstr. 51, 85764 Oberschleißheim, Tel. 315 05 02
auch
Sonnen-Apotheke
Sonnenstr. 2, 85609 Aschheim, Tel. 903 39 39

Sonntag, 10. November 2019

Isar-Apotheke
Schleißheimer Str. 30 a, 85748 Garching, Tel. 24 41 60 60

Montag, 11. November 2019

Apotheke am Bach
Hauptstr. 66, 85399 Goldach, Tel. 0811/986 00
auch
Amalien Apotheke
Bahnhofstr. 17, 85737 Ismaning, Tel. 96 84 54

Dienstag, 12. November 2019

Stadt-Apotheke
Münchener Str. 7, 85748 Garching b. Mchn. Tel. 329 09 10

Mittwoch, 13. November 2019

Apotheke im Marktkauf
Feringastr. 16, 85774 Unterföhring, Tel. 957 23 717
auch
St. Korbinians-Apotheke
Bezirksstr. 32, 85716 Unterschleißheim, Tel. 310 52 48

Donnerstag, 14. November 2019

Schloß-Apotheke
Schloßstr. 9, 85737 Ismaning, Tel. 96 91 45
auch
Spitzweg-Apotheke
Echinger Str., 13, 85375 Neufahrn, Tel. 08165/44 29

Freitag, 15. November 2019

Götz-Apotheke
Untere Hauptstr. 5, 85386 Eching, Tel. 319 21 19
auch
Feringa-Apotheke
Föhringer Allee 6, 85774 Unterföhring, Tel. 95 00 13 13

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass kurzfristige Änderungen im Apotheken-Notdienst nicht berücksichtig sein können. Hören Sie zur Sicherheit die Telefonansage der jeweiligen Apotheke ab.

Tierärztlicher Notdienst:

Bitte erfragen Sie die diensthabende Praxis auf dem Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes.

24h Notdienstbereitschaft Tierklinik Ismaning:

Oskar-Messter-Str. 6, 85737 Ismanign

telefonische Erreichbarkeit: Mo. - Fr. 08:00 Uhr - 20:00 Uhr

Tel.: 089 540 45 640

Gemeinde Ismaning

Stadtradeln 2019; Radltour und NordAllianz-Sternfahrt

Am vergangenen Freitag trafen sich trotz des sehr wechselhaften Wetters rund 20 Ismaninger Radler im Schlosshof um mit Bürgermeister Dr. Greulich eine informative Radltour durch die heimischen Isarauen zu machen.


Gegen 15 Uhr trafen die Teams aus den NordAllianz-Kommunen im Schlosshof dann auf die Ismaninger Radler; Bürgermeister Dr. Greulich begrüßte die Kollgen und Radler aus Eching, Garching, Hallbergmoos, Neufahrn, Oberschleißheim, Unterföhring, Unterschleißheim. Schließlich waren über 80 Radler im Schlosshof versammelt.

Bürgermeister Dr. Greulich freute sich, dass er trotz des Wetters viele fleißige Stadtradler begrüßen konnte. Diese Aktion sei ein gemeinsames und schönes Zeichen für mehr Radverkehr in den Kommunen und gleichzeitig kämen viele erradelte Kilometer fürs STADTRADELN zusammen, so der Bürgermeister.


Im Anschluss radelten alle Teilnehmer zusammen in den Biergarten des Hotel/Gasthofs zur Mühle und ließen den Nachmittag bei unerwartet gutem Wetter gemütlich ausklingen.

Gemeinde Ismaning

Natur- und Artenschutz in Ismaning

Für die Gemeinde Ismaning ist es eine Selbstverständlichkeit sich für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz einzusetzen. Als gentechnikfreie Gemeinde sorgen wir dafür, dass unsere Ackerflächen fruchtbar bleiben.

Uns liegt das Wohl der Kleininsekten, Kleintiere und Bienen am Herzen. Aus diesem Grund verteilen wir auch jedes Jahr kostenfreie Wildblumenmischungen an alle Bürger. Für die Bauern gibt es die Blumenmischungen sogar gleich Säckeweise.

Das Saatgut wird dann überall in der Gemeinde verstreut: im Park, auf Verkehrsinseln, Rabatten, Feldern, Wiesen und zwischen den Äckern. So entstehen ganze Wildblumenstreifen und Felder voll mit blühenden Wildblumen. Dies bietet den Insekten genug Nahrung, unsere Felder werden bestäubt und außerdem dienen die Felder den Bienen zur Orientierung. Somit finden sie leichter zurück zu ihrem Bienenbau.

Und für uns Bürger hat das Ganze auch noch etwas Gutes: wir können uns an der schönen Blumenpracht entlang der Straßen und Wege freuen und mit dem ganzen gesammelten Honig ein leckeres Frühstück genießen.

Die Social-Media-Seiten von Ismaning:
WEBSEITE: http://ismaning.de
FACEBOOK: https://www.facebook.com/Ismaning.de
Instagram: ismaning.de

Gemeinde Ismaning

Ismaning fährt mit!

Die Vorteile vom Car-Sharing sind zahlreich:
Geld- und Zeitersparnis, Entspannung sowie Umwelt- und Klimaschutz.

Wer nicht gern allein im Auto sitzt, gewinnt zusätzlich an sozialer Begleitung.

Ein besonderes Car-Sharing-Angebot ist die lokale Mitfahrzentrale, die sich insbesondere an Pendler richtet. Es handelt sich hierbei um eine Online-Plattform, in der sich Interessenten kostenlos zu Fahrgemeinschaften zusammenschließen können.

Unter https://www.mifaz.de/ismaning/ können Nutzer die gewünschte Strecke in Form von Angeboten und Gesuchen inserieren und andere Einträge mittels Karte sowie intelligenter Umkreis- und Korridorsuche finden.

Mehr zur Funktionsweise der MiFaZ in Ismaning: https://ismaning.de/umwelt-energie/mobilitaet/mitfahrzentrale/

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Bioabfälle richtig trennen – neue Broschüre „Was darf in die Biotonne?“

Die Bioabfälle aus unserer Gemeinde werden in der Bioabfallvergärungsanlage Kirchstockach verarbeitet. Im Gegensatz zur Kompostierung ist eine Vergärungsanlage deutlich komplexer und nicht alles was kompostierbar ist, ist auch vergärbar.

Die meisten Bioabfälle aus der Küche können problemlos vergoren werden, ebenso Topf- und Schnittblumen. Ausnahmen sind hier Schalen von Nüssen und Knochen, diese Dinge sollten über die Restmülltonne entsorgt werden.

Gartenabfälle ab einer bestimmten Größe (Astdurchmesser größer als 2 cm) können in der Anlage nicht mehr verwertet werden und müssen aufwändig abgetrennt und zu einer Kompostieranlage gefahren werden. Dies verteuert die Bioabfallsammlung. Wir bitten Sie deshalb, Schnittgut entweder zum Wertstoffhof oder zu unseren Grüngutcontainern im Gemeindegebiet zu bringen.

Kleinere Mengen an Grasschnitt oder Laub können über die Biotonne entsorgt werden, größere Mengen sollten auch zum Wertstoffhof oder zu den Grüngutcontainern gebracht werden.

Eine Bitte: Entsorgen Sie Ihren Bioabfall bitte nicht in Plastiktüten auch nicht in sog. biologisch abbaubaren. All diese Tüten müssen wieder vom Bioabfall abgetrennt werden und werden als Restmüll entsorgt.

An der Rathausinformation und im Umweltamt (An der Torfbahn 3) erhalten Sie die neue Broschüre „Was darf in die Biotonne?“

Gemeinde Ismaning
Umweltschutz

Gemeinde Ismaning

Helikopter-Fällungen entlang des Lyetta-Kurz-Weges

Am 16. und 17. Oktober 2019 wurden im Auftrag der Gemeinde Bäume mittels
Helikoptereinsatz gefällt. Die Fällung war aus Sicherheitsgründen notwendig. Das Eschentriebsterben ist auch
am Seebach so fortgeschritten, dass die befallenen Bäume entlang des Ufers westlich
des Lyetta-Kurz-Weges entfernt werden mussten.

Warum wurde diese Arbeitsweise gewählt?


Die Helikopter-Fällung ist das schnellste und schonendste Verfahren, um Bäume im
engbebauten Gelände aus dem Bestand zu nehmen.
Das Arbeitsverfahren ist erprobt und gegenüber allen anderen in diesem Fall möglichen
Alternativen sicherer, schneller und wirtschaftlicher. 

Wie ist die Arbeitsweise?
Die betroffenen Bäume werden erst angeseilt gefällt, vom Helikopter am nächst
möglichen Lagerplatz abgelegt und dort schließlich aufgearbeitet. 

Für diese Arbeitsmethode war eine umfängliche, logistische Vorbereitung notwendig,
die mit der Zustimmung des Gemeinderats im März 2019 begann.
Soweit möglich und nötig werden Jungbäume spätestens 2020 nachgepflanzt.

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Ismaninger Kraut

Steht auch bei Ihnen der Wochenendeinkauf an?

Überlegen Sie noch, was alles auf die Liste gehört?
Wie wäre es mit einem leckeren Gericht mit Kraut – ein wahrer
Nährstofflieferant, der viel Vitamin C und E, Kalium, Eisen und weitere wichtige
Mineralstoffe enthält.

Wie passend, dass gerade jetzt Kraut-Hochsaison ist!

Wer Kraut sagt, meint Ismaning. Bei uns gedeihen die hübschen Gemüseköpfe in
bester Qualität - dank des idealen Almbodens. Eine sorgfältige Auslese brachte die
Sorte "Ismaninger" hervor.

Das sind große, oft flache Köpfe von heller Farbe und
besonders gutem, mildem Geschmack. Mehr über die Biokultursorte Ismaninger Kraut
lesen Sie auch unter https://www.slowfood.de/was-wir-
tun/biokulturelle_vielfalt/die_arche_passagiere/ismaninger_kraut

Wo es das Ismaninger Kraut zu erwerben gibt, erfahren Sie im Vermarktungsführer
"Einkaufen auf dem Bauernhof", der außerdem einige Rezepte zum Ausprobieren
bereithält. Schauen Sie doch gleich mal rein oder finden Sie die Direktanbieter unter:
wir-in-ismaning.de/kategorie/einkaufen-bauernhof
https://ismaning.de/wp-content/uploads/Vermarktungsfuehrer_2018_okt_final.pdf

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Münchner Ferienpass 2019/20

Der neue Ferienpass ist da. Den Münchner Ferienpass gibt es für Kinder und
Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre auch im Ismaninger Rathaus.
Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen für den Ferienpass 14,00 €. Der Pass
berechtigt zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel (ÖPNV) im gesamten MVV-
Tarifgebiet für die Sommerferien 2020 und zum Besuch der Hallen- und Sommerbäder
(M-Bäder).

Jugendliche ab 15 Jahren bis einschließlich 17 Jahre zahlen für den Ferienpass 10,00 €
haben allerdings keine Berechtigung für die Nutzung des ÖPNV. Der Besuch der
Hallen- und Sommerbäder (M-Bäder) ist mit dem Erwerb des Ferienpasses
eingeschlossen.

Der Münchner Ferienpass gilt ab den ersten Ferien im Schuljahr 2019/2020, also mit
den Herbstferien 2019, bis zum Ende der darauffolgenden Sommerferien 2020.

Was brauche ich? Ein aktuelles Lichtbild und ein Ausweisdokument.

Nähere Auskünfte gibt es in der Gemeinde Ismaning, Information im Rathaus, während
der Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr und Montag von 14.00 –
18.00 Uhr. Telefonische Anfragen unter 960900-120.

Wir wünschen viel Spaß mit dem Ferienpass!

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Wertstoffhof am Freitag, 1. November 2019, Allerheiligen, geschlossen


Am Freitag, den 1. November 2019, Allerheiligen, ist der Wertstoffhof geschlossen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Öffnungszeiten des Wertstoffhofs während der Winterzeit

Mit der Umstellung auf die Winterzeit ändern sich die Öffnungszeiten des Wertstoffhofs.

Die „Winter-Öffnungszeiten“ sind:
Dienstag von 16.00 bis 17.00 Uhr,
Freitag von 12.00 bis 17.00 Uhr,
Samstag von 09.00 bis 13.00 Uhr.

Die Erfahrung zeigt, dass es besonders am Dienstag zu Verkehrsengpässen in der
Osterfeldstraße kommen kann, da der Wertstoffhof oftmals schon vor der Öffnung
angefahren wird. Unsere Bitte: Weichen Sie wenn möglich auf die nicht so stark
frequentierten Termine am Freitag und Samstag aus. Dann müssen Sie auch keine so
langen Wartezeiten in Kauf nehmen.

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Vollzug des Feiertagsgesetzes – „Stille Tage“

An sogenannten „Stillen Tagen“ sind öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen nur dann
erlaubt, wenn der diesen Tagen entsprechende ernste Charakter gewahrt wird.

Zu diesen „Stillen Tagen“ zählen unter anderem:
Allerheiligen, Freitag, 1. November 
Volkstrauertag, Sonntag, 17. November
Buß- und Bettag, Mittwoch, 20. November
Totensonntag, Sonntag, 24. November

Wir bitten um Beachtung.

Gemeinde Ismaning
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Gemeinde Ismaning

Erfolgsfaktor Online Schaufenster und Vorstellung der Ismaninger Einkaufskarte

Bereits seit drei Jahren vernetzt das Online Schaufenster Ismaning die Unternehmen und Bürger in der Gemeinde miteinander und sorgt dafür, dass die zahlreichen Leistungen unserer Händler, Unternehmer, Landwirte, Selbstständigen, Gewerbetreibenden, Handwerker, Ärzte und Apotheker für alle am Ort sichtbar sind.
Rund 100 Ismaninger sind der Einladung gefolgt und haben am 4. November gemeinsam das Jubiläum von wir-in-ismaning.de im Bürgersaal gefeiert. Bürgermeister Dr. Alexander Greulich begrüßte die Gäste und zog positive Bilanz über drei Jahre Online Schaufenster.

Starke Plattform für eigene Vermarktung vor Ort

Dazu hat er auch allen Grund. Denn das Online Schaufenster Ismaning ist auch weiterhin ein Erfolgsfaktor für die Digitalisierung in der Gemeinde. So sind aktuell mehr als 930 Profile und über 1470 Posts online. Gab es zu Beginn noch durchschnittlich 11.500 Seitenaufrufe im Monat, so sind es jetzt bereits mehr als 40.000. Das Konzept des Online Schaufensters geht damit auf.
Dabei appellierte Dr. Greulich gleichzeitig an alle, sich weiterhin so aktiv zu beteiligen. Denn durch die Optimierung der Posts und Profile können auch auf Google Top-Platzierung erreicht werden. Damit bietet wir-in-ismaning.de den ortsansässigen Unternehmen eine starke Plattform zur eigenen Vermarktung. Ganz nach dem Motto: Lokal. Digital. Kostenlos.

Ausblick: Die Ismaninger Einkaufskarte

Um auch in Zukunft die Interaktion zwischen den Unternehmen und Bürgern noch weiter zu stärken, wurde das Konzept einer Ismaninger Einkaufskarte vorgestellt. Die Idee der Einkaufskarte ist ein weiterer Baustein für die Standortförderung Ismanings und ein Instrument zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft.

Alle Bürger, Beschäftigten und Besucher könnten die Einkaufskarte dann in den beteiligten Geschäften in Ismaning einlösen. Egal ob beim Metzger, im Getränkemarkt, an der Tankstelle oder im Restaurant. Das Ziel ist es, die Kaufkraft vor Ort und den regionalen Einkauf in der Gemeinde zu unterstützen.


Jetzt mitmachen und Teil der Ismaninger Einkaufskarte werden

In der anschließenden Diskussionsrunde zur Ismaninger Einkaufskarte gab es einen regen Austausch zwischen allen Beteiligten und viel konstruktives Feedback für die Einführung und Umsetzung innerhalb der Gemeinde. Die Einkaufskarte soll zunächst analog eingeführt werden. Die konkrete Funktionsweise für ein solches Gutscheinsystem sowie alle weiteren Rahmenbedingungen sollen in den nächsten Schritten festgelegt werden.
In einem gemeinsamen Arbeitskreis soll deshalb über die Zukunft der Einkaufskarte bestimmt werden. Denn nur gemeinsam mit Ihnen kann dies ein weiterer Erfolgsfaktor für unsere Gemeinde werden.

Machen Sie mit und werden Sie Teil der Ismaninger Einkaufskarte.
Alle Informationen und Registrierung finden Sie unter
Webseite: ismaning.de/einkaufskarte.

Gemeinde Ismaning

Gemeinde Ismaning

Die Ismaninger Einkaufskarte


Vielfalt lokal erleben!

Das Gute liegt oft ganz nah! Auch in Ismaning. Unsere Einzelhändler, Unternehmer, Freiberufler, Landwirte und Handwerker bieten ein vielfältiges Angebot innerhalb der Gemeinde. Mit der Ismaninger Einkaufskarte möchten wir den lokalen Einkauf noch mehr unterstützen und dafür sorgen, dass das Geld in Ismaning bleibt.
 
Alle Informationen rund um die einkaufskarte finden Sie unter https://ismaning.de/einkaufskarte/
 
Machen Sie mit und werden Sie Teil der „Ismaninger Einkaufskarte“!

Gemeinde Ismaning

Stellenangebot Kinderpfleger (w/m/d)

 

Die Gemeinde Ismaning mit rund 17.500 Einwohnern ist ein attraktiver Wohn- und Ge-werbestandort. Besonderes Augenmerk legen wir auf eine gesunde Struktur mit beson-derem Flair für Wohnen und Arbeiten. Für uns gilt der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Viele Familien schätzen unseren Wohnort auch aufgrund der attraktiven Kinder-betreuungsmöglichkeiten.

Die Gemeinde Ismaning legt großen Wert auf die Betreuung der Jüngsten und trifft fort-laufend Fürsorge dafür, dass unsere Kleinsten in den Einrichtungen gut versorgt sind. An diesem Bestreben hält die Gemeinde fest und baut ihr Betreuungsangebot weiter aus.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung unserer Teams in verschiedenen Kinderkrippen unter der Trägerschaft der Gemeinde Ismaning

Kinderpfleger (w/m/d)

vorzugsweise in Vollzeit.

Der Gemeinde Ismaning ist die Kinderbetreuung und Bildung ein sehr großes Anliegen und unsere Kindertagesstätten sind Orte, in denen sich Kinder verschiedener Herkunft treffen, soziale Erfahrungen sammeln, Abenteuer erleben und Selbständigkeit und Ver-trauen entwickeln können. Die gemeindlichen Einrichtungen bieten sehr gute Voraus-setzungen und haben ein hohes Qualitätsniveau. Eine Besonderheit in Ismaning ist das täglich frische Essensangebot aus der gemeindlichen Küche.

Wir bieten:

- Unterstützung von kollegialen und erfahrenen Teams

- Regelmäßige Supervision und sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten

- Vergütung nach TVöD SuE, Arbeitsmarktzulage und betriebliche Altersversor-gung

- Bei Bedarf Unterstützung bei der Wohnungssuche

- Wir sind offen für flexible Arbeitszeitmodelle und können Ihnen bei Bedarf auch die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung / Jobsharing anbieten.

Sprechen Sie uns an!

Aufgrund unserer personellen Stärke und der Vielzahl von Einrichtungen in Ismaning bieten wir Ihnen die Chance, sich nach Ihrem persönlichen Wunsch in den verschiede-nen Bereichen weiterzuentwickeln. Hierzu werden Sie auch durch interessante Aus- und Weiterbildungsangebote sowie kompetentes Fachpersonal unterstützt.

Wenn Sie Lust haben, unsere Teams zu unterstützen, dann freuen wir uns auf Ih-re schriftliche Bewerbung an:

Gemeinde Ismaning, Personalverwaltung, Schloßstr. 2, 85737 Ismaning oder per E-mail an: peberl@ismaning.de. Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter Telefon 089 / 960 900-147 (Frau Eberl) zur Verfügung.

Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.ismaning.de

 

Gemeinde Ismaning

Stellenangebot - Erzieher und Kinderpfleger (w/m/d)

Die Gemeinde Ismaning mit rund 17.500 Einwohnern ist ein attraktiver Wohn- und Gewerbestandort. Besonderes Augenmerk legen wir auf eine gesunde Struktur mit besonderem Flair für Wohnen und Arbeiten. Für uns gilt der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Viele Familien schätzen unseren Wohnort auch aufgrund der attraktiven Kinderbetreuungsmöglichkeiten.

Die Gemeinde Ismaning legt großen Wert auf die Betreuung der Jüngsten und trifft fortlaufend Fürsorge dafür, dass unsere Kleinsten in den Einrichtungen gut versorgt sind. An diesem Bestreben hält die Gemeinde fest und baut ihr Betreuungsangebot weiter aus.

Die Gemeinde Ismaning eröffnet zum 1. September 2019 eine weitere Kindertagesstätte an der Münchener Straße. Unsere neue Einrichtung besteht aus mehreren Krippen- und Kindergartengruppen. Wir suchen zum 1. September 2019 oder früher

Erzieher (w/m/d)         

Kinderpfleger (w/m/d)

Der Gemeinde Ismaning ist die Kinderbetreuung und Bildung ein sehr großes Anliegen und unsere Kindertagesstätten sind Orte, in denen sich Kinder verschiedener Herkunft treffen, soziale Erfahrungen sammeln, Abenteuer erleben und Selbständigkeit und Vertrauen entwickeln können. Die gemeindlichen Einrichtungen bieten sehr gute Voraussetzungen und haben ein hohes Qualitätsniveau. Eine Besonderheit in Ismaning ist das täglich frische Essensangebot aus der gemeindlichen Küche.

Wir bieten:

  • Unterstützung von einem kollegialen und sehr motivierten Team
  • Regelmäßige Supervision und sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach TVöD SuE, Arbeitsmarktzulage und betriebliche Altersversorgung
  • Bei Bedarf Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Wir sind offen für flexible Arbeitszeitmodelle und können Ihnen bei Bedarf auch die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung / Jobsharing anbieten
  • Viele Maßnahmen im Bereich des Betrieblichen GesundheitsmanagementsAufgrund unserer personellen Stärke und der Vielzahl von Einrichtungen in Ismaning bieten wir Ihnen die Chance, sich nach Ihrem persönlichen Wunsch in den verschiedenen Bereichen weiterzuentwickeln. Hierzu werden Sie auch durch interessante Aus- und Weiterbildungsangebote sowie kompetentes Fachpersonal unterstützt. Gemeinde Ismaning, Personalverwaltung, Schloßstr. 2, 85737 Ismaning oder per E-mail im pdf-Format an: peberl@ismaning.de. Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter Telefon 089 / 960 900-147 (Frau Eberl) zur Verfügung. Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.ismaning.de
  • Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.
  • Wenn Sie Lust haben, unser neues Team zu unterstützen, dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung an:
  • Sprechen Sie uns an!

Gemeinde Ismaning

Werkstudenten (w/m/d)

Die Gemeindewerke Ismaning (GWI), der kommunale Eigenbetrieb der Gemeinde Ismaning, sind zusammen mit den Versorgungsgesellschaften ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit über 50 Beschäftigten.

Die Gemeindewerke Ismaning verstehen sich als Dienstleistungsbetrieb, der den Ismaninger Bürgerinnen und Bürgern die komplette Ver- und Entsorgung aus einer Hand anbietet. Wir versorgen unsere Kunden mit Strom, Erdgas, Wärme aus Tiefengeothermie und Wasser. Des Weiteren betreiben wir die Abwasserentsorgung, ein modernes Hallenbad und eine Parkgarage.

 Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 Werkstudenten (w/m/d)

 Ihr Aufgabengebiet

  • Mitarbeit an Projekten z.B. zum Thema e-mobility
  • Break-Even-Analysen diverser Stromspeicher- und Ladesäulenkonzepte, mögliche Auswahl der Dienstleistungspartner
  • Erstellen der Wirtschaftspläne zusammen mit dem Geschäftsführer über die kommunalen Unternehmen
  • Aufbau einer Social-Media-Plattform

 

Ihr Profil

 fortgeschrittenes Studium der Wirtschafts-, Wirtschaftsingenieurwissenschaften, IT oder vergleichbarer Studiengänge

  • schnelle Auffassungsgabe, sehr gutes Zahlenverständnis und sicherer Umgang mit MS-Office, Excel und PowerPoint
  • gerne Querdenker 

Interesse?

Wenn Sie diese Aufgabe anspricht, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit dem möglichen Eintrittsdatum an die Gemeindewerke Ismaning, Herrn Franz-Josef Loscar, Werkleiter, Mayerbacherstraße 42, 85737 Ismaning oder per E-Mail (bevorzugt) an werkleitung@gwi-info.de.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Loscar unter 089 960576-0.

Die Gemeinde liegt im Norden des Landkreises München, in der Mitte zwischen Landeshauptstadt und Flughafen. In der Gemeinde leben 17.400 Einwohner und arbeiten 14.787 Beschäftigte.


 


2009 feierte Ismaning das 1200jährige Bestehen


Die erste urkundliche Erwähnung fällt in das Jahr 809, die Anfänge der Besiedelung reichen ins 6./7. Jahrhundert zurück. Bereits 1530 wird das Ismaninger Schloss von Philipp von Freising erbaut, es dient bis zur Säkularisation 1802/03 den Freisinger Fürstbischöfen als Sommerresidenz. Maßgeblich verändert sich das Aussehen der Schlossanlage durch zwei große Baumaßnahmen: 1716 entsteht das Barockschloss, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts klassizistisch umgestaltet wird.


Der historische Ortskern mit Schloss, Park und Hain, Pavillon mit Gemäldegalerie, Kallmann-Museum und Schlossmuseum ist beliebter Treffpunkt. Zur hohen Lebensqualität trägt die gut ausgebaute Infrastruktur mit einem breiten Spektrum an Kindertagesstätten, Schulen, Sport-, Freizeit- und Erholungsflächen bei.


 


Auch als Wirtschaftsstandort ist Ismaning gefragt


Hochtechnische, weltweit agierende Firmen aus der Computerbranche oder dem Handel sind in Ismaning ansässig. Die Verkehrslage ist günstig, so fährt man mit der Flughafen-S-Bahn (S8) in 23 Minuten zum Münchener Marienplatz, in 15 Minuten zum Flughafen-Terminal.


Die zahlreichen Organisationen, Gruppen, Vereine und vielfältigen Gemeinschaften tragen wesentlich zu einer aktiven Gemeinschaft und zu einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis bei. Dies insbesondere im gesellschaftlichen, im kulturellen, geselligen und sportlichen Bereich. Hinweise und Anschriften sind neben vielem anderem in diesen Seiten enthalten.


 


Im Wandel der Zeit – Ismaning im 21. Jahrhundert


Im Laufe des 20. Jahrhunderts verändert sich das sog. “Krautdorf” am Rande des Erdinger Mooses in seinem Erscheinungsbild und in seiner inneren Struktur sehr stark. Spiegelbild dieser Umwandlung ist die Zunahme der Bevölkerung seit dem 2. Weltkrieg: Hat der Ort vor dem Krieg ca. 3.000 Einwohner, so steigt die Zahl gegen 1950 – vor allem wegen der 1.100 Heimatvertriebenen – auf ungefähr 5.000 an und verdoppelt sich in den nächsten 20 Jahren. Die 10.000er-Grenze wird überschritten. Heute leben in Ismaning rund 16.800 Einwohner.


Die Gründe für dieses Wachstum sind vielfältig. Einer davon ist sicher die Nähe von München und die damit verbundene hervorragende Verkehrslage. In 24 Minuten fährt die S-Bahn zum Marienplatz, in noch kürzerer Zeit zum Flughafen München II. Zudem bestehen Busverbindungen zum U-Bahnhof Studentenstadt im Norden Münchens und in die Nachbargemeinden. Die Salzburger und Nürnberger Autobahn sind ebenfalls von Ismaning aus in wenigen Minuten erreichbar.


 


Die Entwicklung in der Landwirtschaft


Ismaning ist bis ins 20. Jahrhundert fast ein reines Bauerndorf, dessen Haupteinnahmequelle der Krautanbau ist, der seit Jahrhunderten die Ortschaft weitum bekannt gemacht hatte. Grundlage dieses Anbaus war der sog. “Alm”, ein kalkreicher Boden. In den Herbstwochen waren die hochaufgerichteten Krautfuder die Wahrzeichen des Dorfes gewesen; heute sind sie fast ganz verschwunden.


Die Strukturveränderung in der deutschen Landwirtschaft geht auch an Ismaning nicht spurlos vorüber. Zählt man 1914 noch ca. 150 Höfe, so ist die Zahl heute auf die Hälfte zurückgegangen. Die Stadtnähe schafft allerdings manchen wirtschaftlichen Vorteil für die gut 70 Bauernhöfe; auch haben sich neue Vermarktungsformen bewährt wie der Direktverkauf ab Hof (Einkaufen). Und nach wie vor wird der Ortskern geprägt von den stattlichen Bauernhäusern, deren großartiger sommerlicher Blumenschmuck zu den Ismaninger Besonderheiten zählt.


 


Die Entwicklung im Gewerbewesen


Steht bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts das Gewerbe noch weitgehend in Beziehung zur Landwirtschaft, getragen von mittleren Familienbetrieben, so hat sich im Laufe der letzten Zeit eine Vielzahl von zukunftsorientierten Betrieben angesiedelt, die nun das gewerbliche Rückgrat der Gemeinde bilden, deren Steuereinkommen erheblich verbessern und vielen Ismaningern einen Arbeitsplatz bieten können. Dass diese Betriebe ohne Beeinträchtigung der Umwelt arbeiten und auch von der Architektur her sehr ansprechend sind, ist besonders positiv an dieser Entwicklung.


So haben sich im Gewerbegebiet “Osterfeld” nordöstlich der Gemeinde, unweit der Garchinger Kreuzung, hochtechnische, oft weltweit agierende Firmen, z.B. aus der Computerbranche oder dem Handel, niedergelassen. Zukunftsorientiert ist auch der AGROB Medien- und Gewerbepark, der sich südlich des Ortes, auf dem Gelände der alten AGROB-Ziegelei, insbesondere für die Bereiche Rundfunk und Fernsehen, entwickelt hat. Dass dabei das mittelständische Gewerbe und Handwerk nicht zu kurz kommt, beweist die gesunde Struktur im Ort.